Elf stolze Sieger bei den 23. Kegelortsmeisterschaften in Weeze

Anzeige
Andreas Ingenbleek, vom Ausrichter „Weezer Kegelfreunde“(links) mit den Einzelortsmeistern Anja Page und Andy Hendricks. Foto: privat
WEEZE. Drei Monate lang wurden die 23. Weezer Kegelortsmeisterschaften unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Ulrich Francken ausgetragen. Die Siegerehrung fand vor kurzem in der Gaststätte "Airport" statt.
60 Klubs, die sich in 20 gemischte, 29 Männer- und 11 Frauen-Klubs aufteilten, haben in diesem Jahr an der Kegel-Ortsmeisterschaft auf den Kegelbahnen im Waldhaus Dicks, Hotel Jägerhof und Lieven Heer teilgenommen. Dies ist eine stolze Anzahl von Kegelklubs, die durch ihre Startgelder nicht nur für eine Spende sorgen, sondern auch selber Geldpreise und Wanderpokale gewinnen können. Im vergangenen Jahr waren es ebenfalls 60 Klubs, die teilgenommen haben, welche das Interesse der Weezer Kegelklubs an den Ortsmeisterschaften bestätigt. Jede Menge Zuversicht und Gründe genug, um an den Weezer Kegelortsmeisterschaften auch in den kommenden Jahren festzuhalten.
Einzelortsmeisterin wurde mit 81 Punkten Anja Page vom Kegelklub „Die Holzköppe“. Bei den Männern gewann mit 84 Punkten Andy Hendricks vom Kegelklub „Ritter der Kegelnuss“. Die Klubwertung der Frauen gewannen, wie im Vorjahr, „Die lustigen Elf“ mit 408 Punkten vor „Einmal im Jahr“ (382 Punkte) und den „Ingenbleek Mädels“ mit 380 Punkten. Bei den Männern sicherten sich die „Ritter der Kegelnuss“ mit 459 Punkten den Titel, gefolgt vom „Vorstand Jugendfußball“ (425 Punkte) und „Aufsteiger 03“ (424 Punkte). Und bei der Klubwertung "Gemischt" siegte „In Team“ mit 404 Punkten vor „Nöölpööt“ mit 399 Punkten und „Bottle Club“ mit 399 Punkten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.