Flüchtlingskurs bei der DLRG Goch

Anzeige
Im vergangenen Jahr sind in Deutschland viermal so viele Flüchtlinge ertrunken wie Einheimische. Auch die Gocher Katastrophenschutzhelfer hatten zweimal die traurige Aufgabe, einen ertrunkenen Flüchtling aus dem Wasser zu bergen. Für die DLRG Goch war dies Grund genug, einen Schwimmkurs für Flüchtlinge anzubieten. Zu Beginn des Jahres konnte der Ausbildungsleiter Andreas Mlodzian-Hoven acht Flüchtlinge aus Afghanistan im Goch Ness begrüßen. Er traf auf eine hoch motivierte, äußerst höfliche und zuvorkommende Gruppe junger Männer, die keine Angst vor dem Wasser zeigten und die ersten Schwimmübungen schon nach einer kurzen Wassergewöhnung in Angriff nehmen konnten. Nachdem alle Teilnehmer das Gleiten erlernt und geübt hatten, war es nur noch eine Frage der Übung bis die ersten Schwimmbewegungen beherrscht wurden. Alle Teilnehmer sind hoch motiviert das Schwimmen in kurzer Zeit zu erlernen.


Foto: Falk Neutzer DLRG Goch
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.