Ganz ohne Pferde

Anzeige
Selbst auf Steckenpferden hatten die Kinder viel Spaß bei der Nikolausfeier des Reitervereins von Schmettow Weeze.

Die Nikolausfeier des Reiterverein Graf von Schmettow Weeze bot auch ohne Pferde einen unterhaltsamen Nachmittag. Ganz bewusst sollten die vielen Reitkinder und nicht die Tiere im Mittelpunkt stehen.

Ideenreich hatten die älteren Reitschüler für den ersten Programmpunkt das alltägliche Hindernissmaterial mit Pappen und Tüchern zur wirkungsvollen Kulisse umgebaut, tolle Kostüme gebastelt und die Darsteller wunderbar geschminkt.
„Geisslein Uhr ! …“ ruft laut das wirklich kleinste der sieben Geisslein zur Begeisterung der Zuschauer im Märchen „Der Wolf und die 7 Geisslein“, das Reitlehrerin Julia Lünstedt mit einem Teil der Weezer Reitschüler toll einstudiert hatte und mit viel Herz und Begeisterung aufgeführt wurde. Dann folgten doch noch „Pferde“; Steckenpferde und –ponys. In ein detailgetreu nachgebautes Dressurviereck ritten die schicken Reiter und Reiterinnen, gut trainiert und vorgestellt von der Reitlehrerin Claudia Horz in ihrem adretten schwarz weißen Turnierdress ein. Ihre Steckenpferde hatten sie mit weißen Satteldecken geschmückt und die Schweife ordentlich gebürstet. So boten sie ein tolles Bild mit ihrer Quadrillie, in der Hufschlagfiguren und alle Grundgangarten gezeigt wurden; ein Turnierrichter hätte eine hohe Note und die Goldschleife vergeben.
Nachdem die Bahn wieder gemeinschaftlich frei geräumt war, konnte Kaltblutstute Elfi, gefahren von Karin Berger, während alle Anwesenden Nikolauslieder sangen, mit der feierlich geschmückten Kutsche Nikolaus und Ruprecht in die Reithalle fahren. Da alle Kinder und wohl auch alle Erwachsenen lieb gewesen waren, kam Ruprecht nicht zum Einsatz und Nikolaus konnte mit Hilfe der beiden Reitlehrerinnen, Jugendwartin Ulla Beckers und dem Vorsitzendem Johannes Krebbers seine Tüten verschenken.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.