Garde- und Showtanzturnier des 1. GGK Rot-Weiß 1956 e.V. im Kastell

Anzeige
Goch: Kastell | Schon am frühen Sonntagmorgen drängten sich die Besucher im Gocher Kastell, um den zahlreichen Garde- und Showtanzgruppen die Daumen zu drücken und sich von den tollen Darbietungen begeistern zu lassen. Den Anfang machten die jüngsten in der Bambiniklasse. Sie bewiesen, dass auch die Kleinen schon ganz groß im Tanzen sein können und erhielten zum Dank jeder einer Urkunde. In der Schülerklasse bis 10 Jahre wurde dann schon um Pokale und Platzierungen gekämpft. Im Gardetanz siegte die Minigarde des VFR blau-gold Kevelaer vor der Minitanzgarde des TSG Alles det mit aus Kaldenkirchen und den Minis des SV Viktoria Goch. Bei den Solotänzerinnen errang Emma Dähne von den Breijpott Quakern aus Kellen den 1. Platz, dicht gefolgt mit nur 3 Punkten Abstand von Lia Leenders von der KG Flying Familli aus Kleve. Den 3. Preis gewann Lana Rütten (KG Germania Materborn). Großen Jubel gab es bei den Wölkchen der Flying Familli, die mit ihrem Bibi Blocksberg-Tanz das Publikum verzauberten und den 1. Preis gewannen. Zweite wurden die Tänzerinnen der Minigarde der freiwilligen Feuerwehr Goch, an dritter Stelle waren die Minis der Fidelitas Uedem platziert. Ab 11.30 Uhr zeigte anschließend die Jugendklasse bis 15 Jahre ihr Können und die überragenden Leistungen des jungen Tänzerinnen wurden vom tosenden Beifall des Publikums belohnt. Hier siegten in der Kategorie Gardetanz die Tennies des AKV Vallis Comitis aus Asperden vor den Teenies des VFR blau-gold Kevelaer und den Teenies des Kolping Karneval Komitees Goch. Bei den Solotänzerinnen glänzte Pia Sieburg mit einem grandiosen Tanz und durfte den Siegerpokal mit nach Hause nehmen. Auf dem zweiten Platz folgte Hannah Moll vom TSF Mönchengladbach und Clara Pora vom KV de Üüle Dülken. Zum Abschluss der Jugendklasse zeigten die Showtänzerinnen ihr Können und es erstaunt immer wieder, mit wie viel Phantasie und choreografischem Geschick eindrucksvolle Tänze und aufwendige Kostüme auf die Bühne gebracht werden. Natürlich wurden während der Veranstaltung auch die Leistungen der Trainerinnen nach jedem Tanz hervorgehoben, die das ganze Jahr mit den Garden üben und neue Tänze einstudieren. Die Juniorengarde der TSG Alles det mit aus Kaldenkirchen hatten nicht nur das Tanzmotto "Kobolde - die Suche nach dem Glück" sondern waren auch die glücklichen Gewinner des 1. Preises. Es folgten die Teenies des VFR blau-gold Kevelaer und die Girlies des HCG Hasselt. Nach einer Pause startete dann am Nachmittag die Hauptklasse mit Garde- Solo- und Showtänzen. Hervorzuheben ist die hervorragende Organisation des Turniers, das ohne Zeitverzögerungen ablief. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt mit Kuchen, Brötchen, Pommes und Wurst, sodass sich Tänzerinnen/Tänzer, Eltern und Zuschauer zwischendurch stärken konnten.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.