Guter Start in Hallensaison

Anzeige

Einen erfolgreichen Start in die Hallensaison konnten die Athleten des SV Viktoria Goch beim 6. Düsseldorfer Advent Indoor Meeting vermelden. So wurden bereits erste Qualifikationen für überregionale Meisterschaften errungen und neue persönliche Bestleistungen aufgestellt.

Willem Lohoff überzeugte trotz einer Erkältung in seinem Lauf über die 800 Meter. Diesen konnte er mit deutlichem Vorsprung vor dem Zweitplatzierten in einer Zeit von 2:15,65 Minuten beenden und unterbot damit die A-Norm für die Teilnahme an den Nordrhein-Meisterschaften am 13. März in Düsseldorf.
Ebenfalls die A-Norm unterbot Jule Reintjens, diese jedoch in der Sprintdistanz von 60 Meter. Mit einer Zeit von 8,34 Sekunden konnte sie sich zunächst für das Finale qualifizieren, im sodann anstehenden Lauf belegte sie den 4. Platz in 8,37 Sekunden. Für Jule Gipmann betrug die Zielzeit auf dieser Distanz 8,88 Sekunden. Im Hochsprungwettbewerb konnten beide Athletinnen die Höhe von 1,48 Meter bewältigen, zudem konnte sich Jule Reintjens mit einer Weite von 9,94 Meter im Kugelstoßwettbewerb ebenfalls für die NRW-Meisterschaft qualifizieren. Jule Gipmann beendete diesen Wettbewerb mit einer Weite von 9,25 Meter, zudem gelang ihr im Weitsprung ein Satz von 3,94 Meter, während Jule Reintjens 4,34 Meter weit sprang.
Eine deutliche Leistungssteigerung zeigte auch Maxine Müller. Für sie ging es auf die 200 Meter lange Rundbahn, die sie vier Mal zu umlaufen hatte. Dabei überlief sie als Zweite die Ziellinie und erreichte eine Zielzeit von 2:31,00 Minuten.

Drei Gocher im Sprint


Gleich drei Gocher Athleten gingen im 60 Meter Sprint der Männer an den Start. Am besten konnte dabei Sebastian Albrecht abschneiden, der das Ziel nach 7,60 Sekundenpassierte. Stefan Binn beendete seinen Lauf nach 7,69 Sekunden und Dylan Steffl nach 7,75 Sekunden. Dylan trat sodann noch über die 200 Meter an und absolvierte diesen in guten 25,33 Sekunden.
Auch für Merlin Kühn war es ein erfolgreicher Wettkampftag. Die 800 Meter beendete er als Sieger, seine Zielzeit betrug dabei 2:05,28 Minuten. Im Hochsprung glänzte er zudem mit übersprungen 1,76 Meter und im Weitsprung schaffte er es auf eine Weite von 5,89 Meter.
Ebenfalls über die 800 Meter ging Kai Schmidt an den Start.
Im neuen Jahr machte sich Trainer Dirk Kopp mit den Athleten Philipp Schroer, Jule Reintjens, Jule Gipmann, Dylan Steffl und Stefan Binn erneut auf den Weg zu einem Hallenwettkampf, diesmal nach Dortmund in die Helmut-Körnig-Halle zum Sportfest der BV Teutonia Lanstrop. Philipp trat hier im Weitsprung an und konnte mit einer Weite von 4,67 Meter einen guten 7. Platz erzielen. Jule Reintjens sprintete die 60 Meter in 8,36 Sekunden, womit sie ihr gute Form von vor zwei Wochen erneut unter Beweis stellte. Im Kugelstoßen konnte sie sich weiter steigern, hier stand schlussendlich eine Weite von 10,25 Meter zu Buche. Für ihre Trainingskollegin Jule Gipmann betrug die Zielzeit im 60 Meter Sprint 9,04 Sekunden, zudem stieß sie die Kugel 9,12 Meter weit.
Ebenfalls über die 60 Meter traten Stefan und Dylan an, welche sie in 7,65 Sekunden bzw. 7,72 Sekunden beendeten. Ferner nahm Dylan am Weitsprungwettbewerb teil, wo er eine Weite von 5,50 Meter erreichte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.