Körperspannung bis zum Äußersten gefragt

Anzeige
Goch: Sporthalle |

Beim Kampfsportverein Ying-Yang in Goch fand in diesen Tagen eine Streifen- und Gürtelprüfung im Bereich Shaolin Kempo statt. Geprüft wurden Grundschultechniken in Schrittdiagrammen (Kihon), Kumite, Kata.

Die vorwiegend jüngeren Streifen-Prüflinge konnten ihre Nervosität kaum verbergen. Für viele war es eben ihre erste Prüfung überhaupt und damit schon eine größere Herausforderung. In den anstehenden Gürtelprüfungen waren hingegen andere Schwerpunkte wie Konzentration, Ausdauer, Körperspannung und Technikgenauigkeit sowie der Kraftausdruck (Kimé) gefragt. Aber auch die jüngsten überzeugten dann trotz aufgeregt sein mit ihren recht guten Leistungen.
Insgesamt neun Teilnehmer stellten sich dieser Prüfung, die von Detlef Tomasik (6. DAN) und Rebecca Tomasik-Baumhauer (5. DAN) abgenommen wurde. Nach zweieinhalb Stunden stand das durchaus erfreuliche Ergebnis fest und die Prüfer konnten allen Kempoka zum nächsten Gürtel beziheungsweise zu den Streifen gratulieren:
Zum 1. roten Streifen: Lea Beusing; Katharina Franken; zum 2. roten Streifen: Alea-Sophie Hibel; Jan Franken; Nathalie Kron; Lucas Cleff; Lucas Crotty.
Den Gelbgurt erreichte Lukas Pappelbaum, den Orangegurt erreichte: Denis Schneiders.
Wer sich über den Kampfsport Shaolin Kempo informieren möchte, kann dies hier auf unserer Seite (www.kampfsportverein-ying-yang-goch.de) oder telefonisch unter 02823-929553. Der Verein bietet Interessenten die Möglichkeit, drei Mal in der entsprechenden Gruppe kostenlos zur Probe mit zu trainieren. Reinschauen lohnt sich….
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.