Springpferdetag in Asperden - Die Startplätze waren ruckzuck weg

Wann? 11.02.2017

Wo? Reithalle von Driesen Asperden-Kessel, Maasstraße 30, 47574 Goch DE
Anzeige
Goch: Reithalle von Driesen Asperden-Kessel | Mit einem eintägigen Springturnier am 11. Februar 2017 eröffnet der Reit- und Fahrverein „von Driesen“ Asperden-Kessel die diesjährige Reithallenturniersaison im Kreis Kleve. Der Springpferdetag findet erstmalig statt und bietet den Reitern aus der Region die Möglichkeit früher im Jahr in die Turniersaison zu starten.

Asperden. Auf dem Programm stehen drei Prüfungen für junge Pferde sowie drei Springprüfungen der Klassen A bis M für fortgeschrittene Reiter aus regionalen Vereinen. Hinter dem Springpferdetag steht ein, für den RuFV Asperden-Kessel, neues Konzept.
Dieses bietet einen kompakten, aber abwechslungsreichen Turniertag, der vielen Reitern die Möglichkeit bietet mit ihren Pferden unter optimalen Bedingungen in die Saison 2017 zu starten. Ein Konzept, das bei den Reitern auf viel positive Resonanz zu stoßen scheint: Denn schon 10 Minuten nach der Aktivierung der Veranstaltung im Online-Portal, welches den Reitern zur Anmeldung zu Turnieren zur Verfügung steht, waren bei vier der sechs Prüfungen die maximalen Startplätze belegt.
Initiiert wurde der Springpferdetag vom Vereinsmitglied Judith Emmers. Judith ist selbstständige Pferdewirtin in Hülm. Sie ist im Springsport bis zur schweren Klasse erfolgreich und machte in den letzten Jahren vor allem durch die erfolgreiche Ausbildung junger, talentierter Nachwuchspferde auf sich aufmerksam. „Meine Idee war es die optimalen Bedingungen der Vereinsanlage mit den zwei großen Reithallen zu nutzen und ein zusätzliches Turnier zu schaffen“, beschreibt Judith Emmers den Grundgedanken des Springpferdetages.
Beginnen wird der Samstagmorgen um 8. 30 Uhr mit einer Springprüfung der Klasse A**. Daran anschließen werden sich die Jungpferdeprüfungen der Klassen A bis M für vier- bis siebenjährige Pferde. Am Nachmittag schließt sich eine Sprigprüfung der Klasse L an, bevor dann das Abschlussspringen, eine Springprüfung der Klasse M um 18 Uhr angeläutet wird. Wie von den bereits etablierten Veranstaltungen des Vereins bekannt, wird den Besuchern neben dem hochkarätigen Sport auch ein umfangreiches kulinarisches Angebot geliefert. Die große, beheizte Veranstaltungshalle macht es möglich, dass alle Speisen und Getränke direkt am Rande des Parcours erworben und auf Tribünen verzehrt werden können. Somit wird eine Entscheidung zwischen schmackhaften Speisen, erfrischenden Getränken und gutem Sport nicht notwendig sein.
Der Eintritt ist natürlich frei. Alexander Fries und Turnierkoordinatorin Judith Emmers freuen sich auf das kommende Wochenende in Asperden mit großem Turniersport.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.