Zum 70. Geburtstag des Weezer Springtrainers Alan Haywood gab's Gold und viele Gratulanten

Anzeige
Springtrainer Alan Haywood (Mitte) erhält durch Vertreter des Kreispferdesportverbandes Kleve die Ehrennadel in Gold des Pferdesportverbandes Rheinland; im Hintergrund einige seiner zum 70. Geburtstag gratulierenden Reiter. Foto: privat
WEEZE. Die Vorbereitungen liefen zwei Monate. Der ganze Verein wusste Bescheid und alle hielten dicht. Nun gratulierte der Reiterverein Graf von Schmettow Weeze seinem Springreitlehrer Alan Haywood mit einem Überraschungsprogramm zum 70. Geburtstag.
Unter dem Vorwand der wöchentlichen Reitstunden an seinem Ehrentag zur Reithalle gelockt, überraschten seine Reiterschüler ihn am Nachmittag mit eingeübten Springquadrillen und einem Geburtstagskaffeetisch. Es fiel ihm sichtlich schwer „nur“ Zuschauer zu sein. „Esst ihr mal weiter Kuchen, ich muss nach draußen auf den Springplatz zu den Kindern, die haben doch am Wochenende Turnier…“ waren Alans Worte. Doch es kam anders. Einige Eltern bauten Cavalettis und Sprünge auf und die draußen warmreitend vermuteten Reitschüler ritten in die Reithalle ein und zeigten ihr eingeübtes Schauprogramm. Die Schar der Überraschungsgratulanten aus seinen langen Jahren im Weezer Reiterverein wurde bis zum Abend immer größer, die gesellige Kuchenrunde immer fröhlicher. Seit fast 30 Jahren gibt Haywood in Weeze Reitunterricht.
Wie sehr Alnas Tipps und seine Art geschätzt werden, zeigte sich an der großen Zahl der Reiter und Pferde beim abendlichen Aufmarsch.
An der Tete eins der ersten Pferde, das Alan auf der Weezer Hees Anfang der 90er Jahre ans Springen herangeführt hatte. „Pandur“ führte mit 30 Jahren stolz die Runde an, so ist er es schließlich von den Kirmesumzügen gewohnt. Ihm folgten viele von Alans heutigen und ehemaligen Reitern durch das große Tor in die Reitbahn. Natürlich die Weezer, aber auch Reitschüler und Wegbegleiter aus Wetten. Besondere Überraschung sicherlich, als seine Turniermitstreiter in vielen Mannschaftsspringen aus Kamp-Lintfort dem Tross zu Pferd folgten.
Vor dieser tollen Kulissen dankte Johannes Krebbers, der Vorsitzende der Weezer Reiter, Alan für seinen immerfort gutgelaunten und hochmotivierten Einsatz als Springausbilder seit 28 Jahren im Weezer Reiterverein und ernannte ihn zum Ehrenmitglied des Vereins. Eingerahmt von „seinen“ Reitern erhielt Alan Haywood die Ehrennadel in Gold des Pferdesportverbandes Rheinland. Sie wurde übergeben durch die Vertreter des Kreispferdesportverbandes Kleve, Wilma Hebben, Arnold Janssen und Georg Broeckmann. Dieser erinnerte in seiner Laudatio auch an die aktive Turnierzeit des Jubilaren.
Freudige Begrüßungen und Gratulationen beim anschließenden Bügeltrunk und nach der Versorgung der Pferde füllte sich das Reiterstübchen. Noch lange wurde von neuen und alten Zeiten erzählt und, wer Alan kennt, der ahnt es, auch viel gelacht. Der Tag schloss mit den Planungen fürs weitere Training und des nächsten Mannschaftsspringens, das Alan auf dem bevorstehenden Weezer Turnier am 27. und 28. Mai bereits genannt hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.