Aktion von Mitgliedern von Gegenwind mit Kindern und Jugendlichen der Waldjugend am Kartenspielerweg

Anzeige
Goch: Heimat- und Verkehrsverein | Heute um 15.30 Uhr trafen sich Mitglieder von Gegenwind mit Kindern und Jugendlichen der Waldjugend und andere interessierte Jugendgruppen am Parkplatz Kartenspielerweg/B504 um gemeinsam zum Windmessmast zu gehen.
Bei regnerischem Wetter hatten sich 50 Leute aus der Umgebung auf dem Parkplatz versammelt. Bettina van Meegen vom Verkehrs- und Heimatverein Kessel begrüßte die Gäste. Auch die Presse war gekommen. Aus der Gemeinde Gennep für den lokalen Fernsehsender wurde interviewt und gefilmt. Robin Ubach war von der Waldjugend Kleve präsent. Dick Visser Vogelkenner aus Groesbeek informierte den Kindern über Holz und Vögel.
Danach ging es über den Kartenspielerweg nach den Abteilungen 22 und 23, wo ABO einen Windmessmast aufgestellt hat. Diese hat seine Aufgabe ausgeführt und wird gerade abmontiert. Die Kinder bekamen die Gelegenheit sich zu informieren lassen über die Schäden, welche durch Windkraft im Wald angerichtet werden. Es wurde einen Wissens-Quiz für Kinder mit Fragen zum Reichswald und zur Windkraft im Reichswald verteilt.
Die offene Stelle, worauf der Windmessmast aufgestellt wurde, zeigt, wieviel Wald bei den Windturbinen verloren geht.
Zurück auf dem Kartenspielerweg erzählte Benny Musters, Ehrenamtlicher bei IVN Maas en Niers über Uhus im Wald. Danach ging es noch immer durch den Regen zum Parkplatz und von dort nach Hause.
Trotz des schlechten Wetters waren viele gekommen. Das zeigt, wie wichtig dieses Thema für die Menschen in der Umgebung ist. Ich danke einem Mitglied des Verkehrs- und Heimatvereins, der mir die Möglichkeit gab Fotos zu machen, ohne dass meine Kamera nass wurde. Er begleitete mich mit seinem Regenschirm und sorgte dafür, dass über die ganze Strecke meine Kamera nicht nass wurde.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.