Am Wochenende feiert Nierswalde seine große Kirmes - Jede Menge gekrönte Häupter sind zu sehen

Anzeige
Goch: Nierswalde |

Im Sommer kommt die Zeit der Schützen und darum steigt am Wochenende in Nierswalde die Kirmes. Der Schützenverein Nierswalde hat einmal mehr einiges auf die Beine gestellt.

Los geht es am Freitag, 14. Juli, im Festzelt auf dem Robert-Gassner-Platz mit einem Tanztee für die ältere Generation. Aus Anlass des 60-jährigen Bestehens des Schützenvereins und des 40-jährigen der Damenabteilung, möchte der Verein damit ein Angebot besonders für die ältere Generation machen.
Ebenfalls am Freitag, ab 19 Uhr startet die Dorfolympiade in einer neuen Auflage. Diese hatte im letzten Jahr soviel Zuspruch erfahren, dass darauf auf keinen Fall verzichtet werden konnte. Hier sollen jeweils vier Mannschaften gleichzeitig in die einzelnen Wettkämpfe gehen, so dass bei der Vielzahl van Anmeldungen mehrere Durchläufe erfolgen können. Im Anschluss an die Siegerehrung soll der Abend mit einer Tanzveranstaltung für Alt und Jung ausklingen. Die DJs Alex und Lukas freuen sich schon ...
Am Samstag, 15. Juli, steigt der große Krönungsball des Schützenvereins. Nach einem Kirchgang erfolgt ab 18. 30 Uhr die Proklamation des neuen Königspaares Alexander und Nadine (Betz) auf den Stufen der alten Schule, neben dem Robert-Gassner-Platz. Ebenfalls ist in diesem Jahr das neue Kaiserpaar Jürgen und Krista (Weiss) zu küren. Im Anschluss an den folgenden Umzug, steigt ab 20 Uhr der Krönungsball mit Live-Musik im Festzelt. Besonderheit in diesem Jahr ist die "Kür zur Rosenkönigin".
Es werden Rosen in großer Stückzahl zum Erwerb angeboten. Diejenige anwesende Dame, die die meisten Rosen von ihren Kavalieren überreicht bekommt, wird die Rosenkönigin. Die Organisatoren hoffen, dass sich unter den anwesenden Herren einige befinden, die es sich nicht nehmen lassen, einer bestimmten Dame diesen Titel zu ermöglichen. Natürlich dürfen sich auch mehrere Rosenkäufer zusammentun, um der Dame ihrer Wahl zum Sieg zu verhelfen.
Am Sonntag, 16. Juli, folgt dann der Familientag. Wieder am Festzelt gibt es dann einige Angebote für die Kleinen, wie "Autorennen", Entenangeln und Dosenwerfen. Auch wird es wieder eine besondere Verlosung für die Kinder mit tollen Preisen geben. Bei guten Wetter ist vielleicht auch ein Eis drin. Für die Jugendlichen und Erwachsenen wird wieder das offene Vogelschießen mit anschließender Siegerehrung angeboten. Die Damenabteilung rundet das Ganze mit dem Angebot von Kaffee und Kuchen ab. Sonstige Getränke sind natürlich beim Festwirt erhältlich.
Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Lediglich für die Teilnahme am offenen Schießen wird ein kleiner Kostenbetrag von 2 Euro je Schütze erhoben. Bei den Disziplinen der Dorf-Olympiade handelt es sich durchweg um Wettbewerbe, die eher Spaß verbreiten sollen, als dass sie sportlich ernst zu nehmen wären. Im letzten Jahr gab es Sackhüpfen, Eierlaufen, "Tandem-Ski-Fahren" etc.. Zu den diesjährigen Wettbewerben sei nur soviel gesagt; es spielen unter anderem eine Schubkarre und Baumstämme ein Rolle. Es soll Spaß machen ...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.