Feuerwehr Uedem begeht in diesem Jahr ihr 125-Jähriges Jubiäum

Anzeige
Gemeindebrandinspektor Gerd Ingenerf und Löschzugführer Werner Baumann haben mit ihren Kameraden das Jubiläumsjahr gestaltet.

Eineinhalb Jahre liefen die Vorbereitungen für das große Fest. Nun ist sie fertig, die umfangreiche Festschrift zum 125-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Uedem. Gefeiert wird den ganzen Mai.

VON KAROLINE BLUMBERG

UEDEM. Einigen sind sie vielleicht schon aufgefallen, die lustigen Figuren von Löschmännern, die so manche Laterne im Uedemer Gemeindegebiet zieren. Was das soll? Sie sind die gut gelaunten Vorboten der ausgedehnten Jubiläumsfeierlichkeiten in der Schustergemeinde.
Gemeindebrandinspektor Gerd Ingenerf ist zufrieden. Der Auftakt zum Jubiläumsjahr der Uedemer Wehr am 30. April war gelungen. „112 wir tanzen in den Mai“, hieß es am Sonntagabend als Kameraden, Freunde und Uedemer traditionell im Bürgerhaus Uedem in den Mai tanzten. Begleitet wurden sie vom Musikverein „Concordia“.
Der nächste Höhepunkt zum 125-Jährigen ist die Ausstellung am kommenden Sonntag, den 7. Mai, in der Hohen Mühle. „Retten-löschen-bergen-schützen“, heißt die Ausstellung und dokumentiert die Arbeit der Feuerwehr im Wandel der Zeit.
An allen Maiwochenenden sind dort von 14.30 bis 17 Uhr historische Bilder und Feuerlöschgeräte von anno dazumal zu bestaunen. „Wir haben alte Uniformen, Atemschutzgeräte, Strahlrohre aus Kupfer und Messing, Funkgeräte und Brandhörner zusammengetragen“, erklärt Gerd Ingenerf.
Auch die Uedemer Geschäftsleute ziehen mit im Jubeljahr der Löschtruppe. Ab dem 15.Mai werden Schaufenster geschmückt mit Feuerwehrdeko, um auf die Feuerwehr und ihre Verdienste aufmerksam zu machen. Der Löschzug Uedem besteht zurzeit aus 49 Kameraden im Alter zwischen 18 und 63 Jahren, darunter zwei Frauen. Alle Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Uedem engagieren sich ehrenamtlich für die Sicherheit der Bürger.
Nach einem internen Festakt am 9. Juni krönt gegen 22 Uhr ein „Großer Zapfenstreich“ den Jubiläums-Tag. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, wenn der Tambourchor der Freiwilligen Feuerwehr Goch gemeinsam mit der Uedemer „Concordia“ zu der feierlichen Zeremonie aufspielt.
In der darauf folgenden Woche besucht die Feuerwehr vom 12. bis 16. Juni Kindergärten und Schulen. Mit einer Florianmesse findet am Fronleichnamstag findet in diesem Jahr die heilige katholische Messfeier im Feuerwehrgerätehaus am Westwall statt. Anschließend beginnt von dort aus die Prozession.
Ein besonderer Tag wird der 17. Juni. Ab 11 Uhr lädt die Feuerwehr Uedem zum „Tag der offenen Tür“. Es wird eine Premiere geben, die besonders die kleinsten Feuerwehrfans freuen wird. „Wir haben ab diesem Tag auch eine Kinderfeuerwehr für Knirpse ab sechs Jahren, die sich alle 14 Tage trifft“, freut sich Löschzugführer Werner Baumann. Das neue Feuerwehrgesetz macht es möglich. Verbunden ist dieser Tag auch mit der Partnerveranstaltung der Verkehrssicherheit. Abends steigt eine Disco-Party im Feuerwehrgerätehaus.
Am 10. Juni findet dann der finale Abschluss des Jubiläumsjahres statt. Dann veranstalten die Uedemer Löschknechte einen historischen Spritzwettbewerb am Feuerwehrgerätehaus.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.