KCC ließ Puppen und Gäste tanzen

Anzeige
  Einfach nur hin und weg war das gut aufgelegte, närrische Publikum bei der Kappensitzung. Mit einem bunt gemixten Programm, von Tanz, Büttenreden und Musik hatten die Verantwortlichen des KCC Goch die richtige Mischung für ihre Sitzung gefunden.

Die musikalische Begleitung der Sitzung übernahm VSLN mit Axel Holl. Die beiden Sitzungspräsidenten Christian Peters und Andreas Zanders führten mit ihrem Elferrat gekonnt und souverän durchs Programm. Zunächst wurden die vielen Ehrengäste und hier an erster Stelle, der Erste Bürger der Stadt Goch, Bürgermeister Karl-Heinz Otto und auch der Ehrenvorsitzende des KCC Goch, Jack krämer nebst Gattin begrüßt. Dann konnte es mit den jüngsten Sprösslingen des KCC los gehen. Die Flöhe unter Leitung von Melanie Wagner, Vanessa Ökce und Janine Esser zeigten eine Feenparty. Aber auch die weiteren Tanzgarden des KCC konnten immer wieder mit ihren Garde oder Showtänzen begeistern. Die Minies, unter Leitung von Lena Cornellissen, Svenja Heinen und Monique Kappes begesiterten mit dem Motto „Der gestiefelte Kater“. Die Teenies, unter Leitung von Annika Veltkamp und Alex Kypers, legten einen rasanten Gardetanz aufs Parkett. Auch die Funken, unter der Leitung von Janine Essers und Annika Veltkamp, begeisterten mit ihrem gelungenen Gardetanz und dem Showtanz Space Man, der bereits bei der Prinzenkür Premiere feiern konnte. Sie alle holten das närrische Publikum von den Stühlen. Die Tänzerinnen boten hervorragenden Darbietungen, denen auch die Büttenredner im nichts hinterher standen: die Eigengewächse Norbert Ströher als „Nöppi“, die beiden Fussballer vom FC Concordia, Christian Rothgang und Ulf Schönell, als Tön und Hanni im Zwiegespräch, oder auch Top-Büttenredner Jüppi Faasen aus Kleve, sorgten dafür, das so manches Auge nicht mehr trocken blieb, das Zwergfell arg strapaziert und auch so manche Zugabe gegeben wurde. Was aber auch immer mehr vom närrischen Publikum erwartet wurde, konnte der KCC präsentieren, mit dem Sänger und Entertainer Willi Girmes, den Kleefse Tön und der Play-Back-Show der Funken des KCC wurde das Kastell musikalisch auf den Kopf gestellt. Die Narren waren nicht mehr zu halten, es wurde geschunkelt, mitgesungen, getanzt und auf den Stühlen gestanden. Hier ging einfach nur die Post ab. Mit den Niersdancern, unter Leitung von Simone Stayen-Schöndeling, Celine Schöndeling und Ingrid Seltmann, die ihr 10jähriges Jubiläum in diesem Jahr feiern und den befreundeten Tänzern der GKGK aus Krefeld, wurden weitere tänzerische Höchstleistungen geboten.
Aber das amtierende Gocher Prinzenpaar der IPK Pfalzdorf mit Prinz Ralf I. und ihrer Lieblichkeit Prinzessin Martina I. nebst Garde und Musikbegleitung des Fanfarenzuges auss Pfalzdorf hatten ruckzuck das närrische Publikum und die beiden Sitzungspräsideten auf ihrer Seite. Sie erlebten hier den ersten Sitzungskarneval in Goch mit einem Tollhaus Kastell. Am Ende wurde noch bis in die frühen Morgenstunden im Foyer des Kastells gefetet.
Der KCC Goch freut sich nun auf die nächsten Veranstaltungen, wie die KCC-Night am 30. Januar im Poorte und die Herrensitzung am 8. Februar im Kastell.
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.710
Beate Haack aus Emmerich am Rhein | 19.01.2015 | 18:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.