LSV Goch veranstaltet Rundflugnachmittag für Geschwisterkinder aus dem Kinderhospiz Regenbogenland

Anzeige
Gruppenfoto
Goch: Flugplatz | Am Samstag, dem 05. September 2015, veranstaltete der Luftsportverein Goch e.V. bereits zum vierten Mal einen Rundflugnachmittag für Geschwisterkinder aus dem Kinderhospiz „Regenbogenland“ in Düsseldorf. In dem Hospiz werden schwer kranke Kinder betreut. Die Krankheitssituation stellt ihre Familien und damit auch ihre Geschwister vor besondere Herausforderungen. Um ihnen die Möglichkeit zu geben, eine Zeit lang dem Alltag zu entfliehen, veranstaltet das Kinderhospiz regelmäßig Geschwisternachmittage, an denen die Kinder im Umkreis von Düsseldorf zusammen etwas unternehmen.
In diesem Jahr stellte Petrus den Kindern und Piloten eine schwierige Aufgabe, denn das Wetter stellte sich zu Beginn als windig und regnerisch heraus. Zunächst erfolgten die Begrüßung durch ein Vereinsmitglied sowie eine Einweisung über das richtige Verhalten auf dem Fluggelände. Im Anschluss wurden die zahlreichen Regenschauer im Vereinsheim überbrückt; bei von den Vereinsmitgliedern gebackenem Kuchen und warmen Getränken ließ es sich gut aushalten. Außerdem wurde den Kindern erklärt, wie ein Flugzeug aufgebaut ist und warum es überhaupt fliegt. In der Flugzeughalle diente ein einsitziges Segelflugzeug als Anschauungsobjekt, in das sich die Kinder auch hineinsetzen und Erinnerungsfotos machen konnten.
Sobald sich die ersten Wolkenlücken zeigten und der Regen versiegte, konnten die Geschwister ihre Rundflüge in den doppelsitzigen Segelflugzeugen „ASK 21“ sowie „Janus C“ antreten und Goch im lautlosen Flug erleben. Des Weiteren konnten alle elf Kinder und auch zwei Betreuer mit den beiden Vereinsmaschinen „Robin DR 400“ und „Cessna 172“ einen Motorrundflug genießen. Besondere Verwunderung herrschte nach einem Motorrundflug, da ein junger Gast während des Fluges ins Reich der Träume entschwunden war und so tief und fest in der Cessna schlief, dass er nach dem Abstellen des Motors geweckt werden musste.
Die Begeisterung für die tollen Flüge stand den Kindern und Jugendlichen nach der Landung deutlich ins Gesicht geschrieben. Es wurde berichtet, dass alle Teilnehmer nicht nur auf dem Heimweg noch auf „Wolke Sieben“ schwebten.
Das Organisationsteam möchte sich ganz herzlich bei allen Vereinsmitgliedern bedanken, die durch ihren regen Einsatz dazu beigetragen haben, den Geschwisterkindern vom Kinderhospiz Regenbogenland einen unvergesslichen Nachmittag zu ermöglichen.

www.lsv-goch.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.710
Beate Haack aus Emmerich am Rhein | 11.09.2015 | 12:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.