Die Maske ablegen - Depression und Kreativität

Diese Gruppe verfolgt den Zweck, all diejenigen einzuladen, die sich in kreativer Weise schreibend oder auch fotografisch, aus eigener Betroffenheit oder aus Anteilnahme und Einfühlungsvermögen mit der Erkrankung auseinandersetzen und andere an ihren Beiträgen teilhaben lassen wollen.

5 Bilder

Dein bisschen Leben… 12

Sabine Schemmann
Sabine Schemmann | Bochum | am 16.11.2017

~ ~ ~ ~ Komm, gib‘ Dir einen Ruck, versuchte ich mir selbst gut zuzureden. Irgendwann muss es ja sein, warum denn dann nicht jetzt? Jetzt gleich? Ich sah ihn an, wie er da stand. Stumm und verlassen.  Seit ein paar Tagen schon; seit wir ihn da abgestellt hatten. Einfach mitten in den kleinen Raum hinein. Erst einmal dort hin, weil alles viel zu viel gewesen war. Zu viel auf einmal. Überfordernd. Diese...

7 Bilder

NOVEMBER-SUNFLOWER !?!?! 21

ANA´ stasia Tell
ANA´ stasia Tell | Essen-Ruhr | am 05.11.2017

... November BLUES ??? ... oder... ANTI-Depressions-Spaziergänge ... oder in Gedanken immer wieder bei DIR - HAPPY BIRTHDAY! N O V E M B E R November Es herbstelt, und wie! So richtig kalt ist es noch nicht. Manchmal Zeigt sich Sonne Auch hier, auf dem Friedhof Stille November, Dein Monat Stehe da Will was´ erzählen, etwas sagen Stimme versagt, Kloß im...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Vier Fragen an .... heute: Claudia Schmidt, Heilpraktikerin (Psychotherapie), Hypnosetherapeutin und Diplompädagogin 6

Willi Heuvens
Willi Heuvens | Rees | am 01.11.2017

Die starke Zunahme von psychischen Erkrankungen ist oft Gesprächs- und Diskussionsstoff in der heutigen Zeit. Viele erkrankte Menschen sind jung und haben erst ein Lebensalter von unter dreißig Jahren. Lebenskrisen, beruflicher Stress wie Mobbing und Schicksalsschläge sind oft die Auslöser. Für meine Serie wollte ich eine Expertin auf diesem Gebiet zu dieser Problematik befragen. Frau Claudia Schmidt, die sich in ihrer...

1 Bild

Zufriedenheit und Glück .... 8

Willi Heuvens
Willi Heuvens | Kalkar | am 31.10.2017

Über viele Monate und Jahre hatte ein vermögender und einflussreicher Mann Hilfe gesucht .... er wurde von Woche zu Woche, von Jahr zu Jahr trotz seines Reichtums und seines Wohlstandes immer unzufriedener und unglücklicher, litt an Traurigkeit und Niedergeschlagenheit .... Man gab ihm den Rat, einen bekannten ZEN- und Kampfkunstmeister aufzusuchen, welcher in der einsamen Bergwelt lebte. Der Unglückliche sprach sich...

22 Bilder

Ein NACHMITTAG in SOLINGEN (Vogelpark) 22

ANA´ stasia Tell
ANA´ stasia Tell | Essen-Ruhr | am 16.09.2017

... wenn zwei Freundinnen sich treffen,  ... Ende AUGUST 2017 S O L I N G E N In den Sommerferien wird ja bekanntlich immer viel „gebuddelt“, so hatte auch die BAHN diverse Baustellen, und manche Orte waren einfach nur schlecht oder sogar gar nicht erreichbar. Wuppertal Hauptbahnhof war ja bekanntlich komplett von der Außenwelt abgeschnitten. Nun, wenn sich Freunde, die auf den öffentlichen Nahverkehr angewiesen...

17 Bilder

SONNTAGS... am R H E I N ... 31

ANA´ stasia Tell
ANA´ stasia Tell | Düsseldorf | am 02.07.2017

... DÜSSELDORF Oberkassel/Heerdt Spaziergang 30.04.17 Es war der LETZTE. Der letzte Tag im April. Es war angenehm, aber nicht heiß. Nicht so, wie manchmal eben im Juni, oder Juli, oder wie im August. Früh schon auf den Beinen, entschieden wir uns, nachmittags noch nach DÜSSELDORF zu fahren. Diesmal nicht allein. Angekommen, am Zielort, ging Jeder erst einmal ein Stück des Weges für sich allein. Den Gedanken...

3 Bilder

NEUE + alte BÜCHERBERGE... 17

ANA´ stasia Tell
ANA´ stasia Tell | Essen-Ruhr | am 02.07.2017

...einfach mal´ NEU SORTIEREN! JUNI 2017 DA liegen sie plötzlich alle vor mir, auf dem Laminat. Ich suchte nach einem ganz Bestimmten und so musste ich diverse Regale ein wenig durchforsten. Dann hatte ich es gefunden, endlich, doch mittlerweile sah es auf dem Boden weniger geordnet aus. Eher ein wenig chaotisch. So kann es ja nun nicht liegen bleiben, nein, aber wie nun wieder auf die Schnelle aufräumen;...

3 Bilder

GÄNSE- oder WASSER-BLÜM´chen´ 18

ANA´ stasia Tell
ANA´ stasia Tell | Düsseldorf | am 03.05.2017

... SPAZIEREN gehen ... auch mit dem "LK" möglich ... die TAGE bei einem Spaziergang durch den PARK ums´ SCHLOSS BENRATH herum Vieles SCHÖNE begegnete Einem dort Blumen so viele, so Schöne und EINFACHE auch Sonderbares, Eigenartiges, vielleicht sogar weniger Schönes, Seltsames wie so oft im Leben ... und auch ein Gänseblümchen, ein so Einfaches, oder war es ein WASSERblümchen oder Beides, oder...

14 Bilder

TINTENTRÄNEN - oder: AUF WELCHER SEITE steht man?!? 5

ANA´ stasia Tell
ANA´ stasia Tell | Essen-Nord | am 21.04.2017

... ZWEI WELTEN und ZWEI SCHICKSALE, aber EIN BUCH Lesung mit der GLÜCKSKATZE ESSEN, Konsumreform, Februar 2017 "Tintentränen" Buch von IRIS KRUMBIEGEL vorgestellt von Martin Halotta + Gabriele AUTH Kühl war es. Wir trafen uns am Bahnhof und schlenderten gemütlich zum KONSUMREFORM´! Immer ein klein wenig trubelig dort, im Konsumreform. Aber eben auch nett, lecker und gemütlich. Und die Lesungen mit der...

8 Bilder

... den TAG GENIEßEN ... 13

ANA´ stasia Tell
ANA´ stasia Tell | Bochum | am 09.04.2017

... einfach DIESEN TAG genießen! WER tat DAS nicht heute, am Palmsonntag 2017! SONNE satt war angesagt, mit Temperaturen weit über PLUS 20 Grad Celcius zumindest in der prallen´ Sonne ... Ein schöner Spaziergang von Essen-STEELE (Horst) aus, an der RUHR entlang bis Bochum-Dahlhausen... von dort noch zwei Stationen S-Bahnfahrt, und man ist MITTEN im schönen Hattingen, klar, auch an der Ruhr! In der dortigen...

1 Bild

Besinnliches Wochenende .... hier einige Worte (nicht nur) zum Wochenende .... 3

Willi Heuvens
Willi Heuvens | Kalkar | am 18.03.2017

Shankara, ein indischer Philosoph und Gründer zahlreicher Klöster, der im 8. und 9. Jahrhundert nach Christus lebte und lehrte, sagte einmal: Die ersten Schritte sind ohne Wert, wenn man den Weg nicht zu Ende geht ....

3 Bilder

... LIEBE LEIHEN ... 21

ANA´ stasia Tell
ANA´ stasia Tell | Essen-Ruhr | am 25.02.2017

Kalenderblatt-Sprüche und mehr … .... wir leihen uns Etwas, hin und wieder scheint es mal´ nötig. Ein Buch, oder den Rasenmäher vom Nachbarn, ein wenig Zucker zum Backen, vielleicht auch schon mal´ Geld, egal ob zinslos von einem Familienmitglied oder teuer bei einem Bankinstitut. Wir leihen uns Etwas, was wir selbst nicht besitzen, doch unbedingt besitzen möchten. Geliehenes sollte man aber auch wieder zurückgeben....