Feuerwehren im HSK

Dies ist eine Gruppe für alle, die sich den Feuerwehen im HSK verbunden fühlen und gern über Neuigkeiten aus der Welt der Sauerländer Blauröcke auf dem Laufenden gehalten werden möchten.

1 Bild

Arnsberger Feuerwehrmänner halten sich fit für den Einsatz

Peter Krämer
Peter Krämer | Arnsberg | vor 4 Tagen

Training für Deutsches Feuerwehr-Fitness-Abzeichen angelaufen Arnsberg. Am Samstag, den 24. Januar traf sich zum zweiten Mal eine Gruppe von Einsatzkräften der Arnsberger Feuerwehr aus verschiedenen Feuerwehr-Einheiten des Stadtgebiets, die sich für ihre anspruchsvolle Einsatz-Tätigkeit fit halten wollen. Hierfür absolvieren sie ein Training und wollen im Juni dieses Jahres die Prüfung für das Deutsche...

3 Bilder

Vergessenes Essen auf dem Herd ruft in Bruchhausen die Feuerwehr auf den Plan

Peter Krämer
Peter Krämer | Arnsberg | am 22.01.2015

Bruchhausen. Am Donnerstag, den 22. Januar wurden die Feuerwehreinheiten aus Bruchhausen und Niedereimer, die Hauptwachen Arnsberg und Neheim, der Fernmeldedienst und der Rettungsdienst zu einem Brandeinsatz in einem Mehrfamilienhaus auf der Bruchhausener Straße alarmiert. Ein aufmerksamer Mitbürger hatte der Feuerwehrleitstelle in Meschede über den Notruf 112 eine stark verrauchte Wohnung im Dachgeschoss eines...

5 Bilder

Brandschutzerziehung mit historischem Flair

Peter Krämer
Peter Krämer | Arnsberg | am 22.01.2015

Herdringer Grundschulkinder erleben spannenden Tag im Feuerwehr-Museum Herdringen/Arnsberg. 19. Januar, 14:49 Uhr am Bahnhof Neheim-Hüsten: Der Regionalexpress 10179 Richtung Warburg nimmt Fahrt auf und befördert 12 Kinder der Herdringer Heinrich-Knoche-Grundschule zusammen mit drei erwachsenen Begleitpersonen nach Arnsberg. Ihr Ziel: Das Feuerwehrmuseum „Brennpunkt“ am Arnsberger Bahnhof, das von dem Verein „Arnsberger...

6 Bilder

Integrations-Staatssekretär beeindruckt von Projekt der Arnsberger Feuerwehr

Peter Krämer
Peter Krämer | Arnsberg | am 21.01.2015

Arnsberg. Das Integrations-Projekt der Arnsberger Feuerweher erfreute sich jetzt erneut der Aufmerksamkeit von ministerieller Ebene: Am 21. Januar besuchte der Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Thorsten Klute, die Arnsberger Feuerwehr, um sich dort über das Integrations-Projekt der Wehr zu informieren. Der Gast aus Düsseldorf kam jedoch nicht allein, sondern...

1 Bild

Basislöschzug Oeventrop/Rumbeck ist Vorreiter und Ideengeber 1

Peter Krämer
Peter Krämer | Arnsberg | am 18.01.2015

BLZ-Führer Heinemann: „Trotz Zusammenlegung Eigenständigkeit nicht verloren.“ Oeventrop. Am Freitag, den 16. Januar konnte der Leiter des Basislöschzugs 3 (Oeventrop/Rumbeck), Brandoberinspektor Markus Heinemann, rund 120 Gäste im Speisesaal der Oeventroper Schützenhalle zur traditionellen Agathafeier begrüßen. Er begann seine Rede mit den Worten: „Heute ist ein besonderer, ja fast schon ein historischer Tag für die beiden...

2 Bilder

2 Verletzte bei Wohnungsbrand in Neheim

Peter Krämer
Peter Krämer | Arnsberg-Neheim | am 16.01.2015

Neheim. Am Freitag, den 16. Januar wurde der Feuerwehrleitstelle in Meschede mittags ein Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf der Werler Straße in Neheim gemeldet. Laut Anrufer sollten sich noch Personen und Tiere im Gebäude befinden. Aufgrund dieser Angaben wurden um 12:52 Uhr sofort die Hauptwachen Neheim und Arnsberg, die Feuerwehreinheiten Neheim und Voßwinkel, der Fernmeldedienst sowie der Rettungsdienst...

4 Bilder

Fassadenbrand in Wennigloh ließ zunächst Schlimmeres vermuten

Peter Krämer
Peter Krämer | Arnsberg | am 14.01.2015

Wennigloh. Am Nachmittag des 14. Januar kam es an einem Wohnhaus in der Wennigloher Straße Zum Enkerhof zu einem Fassadenbrand, der zunächst Schlimmeres vermuten ließ. Um 15:13 Uhr alarmierte die Feuerwehr-Leitstelle in Meschede die Hauptwachen Neheim und Arnsberg, den Löschzug Arnsberg sowie die Löschgruppe Wennigloh, da von einer Anwohnerin gemeldet worden war, dass der Balkon des Wohnhauses brenne. Der erste Eindruck...

1 Bild

Sirenenprobealarm in der Stadt Arnsberg am 03.01.2015

Peter Krämer
Peter Krämer | Arnsberg | am 30.12.2014

Stadtgebiet. In der Stadt Arnsberg werden am Samstag, den 03.01.2015 ab 11:45 Uhr im Rahmen des vierteljährlichen Probealarms wieder die Sirenen heulen. Die Feuerwehr der Stadt Arnsberg dankt allen Bürgerinnen und Bürgern für Ihr Verständnis für diesen Probelauf. Dieser ist notwendig, um die Funktionsfähigkeit aller Sirenen der Stadt überprüfen zu können, damit im Ernstfall keine Verzögerungen bei der Alarmierung auftreten.

1 Bild

An Silvester Kinder vor Böllern schützen

Peter Krämer
Peter Krämer | Arnsberg | am 30.12.2014

Arnsberger Feuerwehr warnt vor unsachgemäßem Umgang Arnsberg. Verletzungen, Verbrennungen, Knalltrauma: Aufgrund von Neugier und unsachgemäßem Umgang mit Feuerwerk werden jedes Jahr rund um Silvester Kinder und Jugendliche durch Böller verletzt. „So aufregend es sein mag, etwa auf der Straße gefundenes Feuerwerk mitzunehmen und erneut zu zünden, so gefährlich ist es!“, warnt Bernd Löhr, Leiter der Arnsberger...

3 Bilder

Rauchmelder warnt bei Brandvermutung in Arnsberger Wohnhaus

Peter Krämer
Peter Krämer | Arnsberg | am 26.12.2014

Rauchwarnmelder erweisen sich erneut als effektives Frühwarnsystem Arnsberg. Der Alarm eines Rauchwarnmelders in einem Mehrfamilienwohnhaus in der Arnsberger Kurfürstenstraße rief am frühen Morgen des 2. Weihnachtsfeiertages die Feuerwehr auf den Plan. Der im Hausflur befindliche Melder hatte die Hausbewohner aus dem Schlaf geschreckt und so dafür gesorgt, dass sich alle Personen schnell und unverletzt in Sicherheit...

4 Bilder

Wohnungsbrand in Arnsberg-Oeventrop fordert einen Schwerverletzten

Peter Krämer
Peter Krämer | Arnsberg | am 20.12.2014

Oeventrop. Der Brand einer Einliegerwohnung in einem Mehrfamilienhaus in Arnsberg-Oeventrop forderte am Nachmittag des 20. Dezember einen Schwerverletzten, der mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Gegen 15:45 Uhr brach in dem Haus in der Straße Zum neuen Kloster aus bislang noch ungeklärter Ursache in der Erdgeschosswohnung ein Feuer aus, das mehrere Räume erheblich beschädigte. Ein 42-jähriger...

2 Bilder

Feuerwehr sichert PKW am Arnsberger Waldfriedhof gegen Abrutschen

Peter Krämer
Peter Krämer | Arnsberg | am 20.12.2014

Arnsberg. Die Hauptwache Arnsberg wurde am Freitagmittag zu einem Einsatz alarmiert, der ein schnelles Eingreifen erforderte: Gegen 12:15 Uhr befuhr ein PKW-Fahrer die Sunderner Straße aus Richtung Arnsberg kommend. Kurz vor seinem Ziel, der Einfahrt zum Waldfriedhof, kam der PKW von der Straße ab und drohte, eine Böschung hinab und in einen Bachlauf zu stürzen. Der zunächst allein alarmierte Rettungsdienst stellte nach...

1 Bild

Rauchmelder als Geschenk auf dem Gabentisch

Peter Krämer
Peter Krämer | Arnsberg | am 16.12.2014

Arnsberger Feuerwehr rät: Überraschen Sie Ihre Lieben mit einem kleinen Lebensretter! Arnsberg. Dieser Lebensretter passt garantiert auf jeden Gabentisch: „Schenken Sie Sicherheit! Schenken Sie einen Rauchmelder!“, appelliert Bernd Löhr, Leiter der Arnsberger Feuerwehr, zum Weihnachtsfest vor allem an alle Eltern, die für sich und ihre Kinder ein Stück mehr Sicherheit haben wollen. Aber auch für Freunde, Verwandte,...

1 Bild

20 neue Sprechfunker für die Arnsberger Feuerwehr

Peter Krämer
Peter Krämer | Arnsberg | am 10.12.2014

17 Männer und drei Frauen schließen Spezial-Ausbildung erfolgreich ab Arnsberg. 20 Einsatzkräfte der Arnsberger Feuerwehr, darunter auch drei Feuerwehrfrauen, haben am 03. Dezember erfolgreich ihre Prüfung zum Sprechfunker und zur Sprechfunkerin abgelegt. Im Kreisfeuerwehrhaus an der Arnsberger Ruhrstraße wurde das angehende Fernmeldepersonal in 30 theoretischen und praktischen Unterrichtsstunden in den Themengebieten...

3 Bilder

Arnsberger Jugendfeuerwehr reformiert Ausbildungskonzept

Peter Krämer
Peter Krämer | Arnsberg | am 03.12.2014

Ausbildung des Feuerwehr-Nachwuchses wird dezentralisiert Arnsberg. Die Arnsberger Jugendfeuerwehr reformiert zum 01.01.2015 als Reaktion auf steigende Mitgliederzahlen ihr Ausbildungskonzept. Die Jugendwehr der Ruhr-Stadt hatte Anfang 2012 das Eintrittsalter von 12 auf 10 Jahre herabgesetzt, um vor dem Hintergrund des demografischen Wandels in dem Wettbewerb mit den anderen Vereinen und Institutionen nicht das Nachsehen...