"Wir vor Ort - wir mischen mit! Bürger zeigen Initiative!"

Lokalkompass - Überregional:


Alltäglich wundern oder ärgern wir uns über Schlagzeilen und Nachrichten in Print, Funk und TV, es stören uns Dinge, bei denen wir uns teilweise "über- und fehlbestimmt" fühlen, wo wir uns ohnmächtig gegenüber dem Establishment der Politik, Gesellschaft und Wirtschaft sehen. Es sind Gegebenheiten in der Kommune, unserem Staat oder sogar global, die wir so nicht haben wollen und verstehen. Viele resignieren, da oftmals der Eindruck entsteht, gegen die sogenannten Oberen oder Bestimmenden machtlos zu sein bzw., dass diese sowie so machen, wie sie es wollen.

Es gibt aber Einzelne, Kleingruppen, Anwohner- und Bürgerinitiativen, freie Wähler- und Interessensgemeinschaften, die u.a. in kommunalen, sozialen, Tier-, Arten- und Naturschutz, sowie umweltpolitischen Sachfragen mitmischen und sich engagieren. Die neue Lokalkompassgruppe "Wir vor Ort - wir mischen mit! Bürger zeigen Initiative!" möchte alle engagierte User zum Austausch von Erfahrungen, gegenseitigen Vorstellen ihrer Projekte, Diskussion, Ratschläge geben, Mut machen, usw. einladen.

Macht mit und stellt Eure Themen vor.

6 Bilder

Mexikanischer Trüffel 2

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | vor 10 Stunden, 50 Minuten

Der „mexikanischer Trüffel“ wächst nicht unterirdisch, wie könnte es anders sein, in Mexiko am Mais, dem Ursprungsland des Maises. Azteken, Maya und Inka schätzten diesen Pilz, sie ritzten die Maiskörner an, damit sie leichter befallen wurden. Der Pilz, der Maisbeulenbrand (Ustilago maydis), gilt heute noch in Teilen Mexikos nicht als Maisschädling, sondern als Nahrungsmittel und Delikatesse (Cuitlacoche auch...

8 Bilder

Die Menschen, und nicht die Natur, machen ein Land heimisch. 3

Karl-Heinz Hohmann
Karl-Heinz Hohmann | Unna | vor 15 Stunden, 46 Minuten

Nun so ganz stimmt es sicherlich nicht, ich denke wenn sich Natur und Mensch  nähern entsteht Heimat. Diesen idyllischen Fleck entdeckte ich bei einem meiner Spaziergänge vor Ort. Es ist eine kleine Oase der Ruhe, mit geschichtlichem Hintergrund, in einem weiteren Beitrag komme ich noch einmal auf diesen Bereich zurück. Ich wünsche noch einen erlebnisreichen Tag.

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Kirmes Schneppenbaum „Back to the roots“

 "Keine Kirmes mehr im Gemeindezentrum“ so die Schlagzeile 2013 hier im Lokalkompass. „Dieses finanzielle Risiko nimmt kein Veranstalter oder Wirt mehr auf sich.“ Und doch fand sich ein neuer Veranstaltungsort am Landgasthof Schwanenhof. Weder der Verfasser des Berichtes damals, auch nicht die Kirmesfreunde Schneppenbaum, noch sonst wer konnte ahnen, dass bereits nach vier Jahren die Kirmes doch wieder im...

1 Bild

* 30ger Zone Ruhrstr ... * 4

Jörg Manthey
Jörg Manthey | Witten | vor 2 Tagen

Vielleicht sollte die 30ger Zone in der Ruhrstr. den Verkehr beruhigen und die Raser abhalten hier Ihre Privatrennen zu veranstalten... Hmm... Also an die Geschwindigkeitsbegrenzung hällt sich kaum ein Verkehrsteilnehmer, zumal die Schilder teilweise von Bäumen verdeckt werden. Da hätte die Stadt beim aufstellen besser acht geben sollen. Ein weiteres Problem in der Innenstadt sind ja noch immer diese Autos und Motorräder...

7 Bilder

Igitt, viele kleine schwarze Raupen 2

So mag der ein oder andere empfinden. Ich jedoch freue mich über die, manchmal auch in Massen auftretenden Raupen, die mit Vorliebe Brennnesseln fressen. Doch nicht weil sie die Brennnesseln eventuell niedrig halten, sondern ich lasse die Brennnesseln gerade deswegen auch im Garten wachsen, damit diese Raupen Futter haben. Und nicht nur diese Raupen, es gibt sehr viele Arten die die Brennnessel zur Weiterentwicklung...

18 Bilder

Die Sonne ist das Auge der Welt, die Freude des Tages. 6

Karl-Heinz Hohmann
Karl-Heinz Hohmann | Unna | vor 4 Tagen

Am 12 August erblickte ich am Abend nach langer Zeit des Hoffens, die Sonne am Firmament. Ein Grund mal einen Rundgang durch den Garten zu wagen. Die Wetteraussichten für den heutigen Tag, waren auch verheißungsvoll, und ich wurde bei meinen Vorhaben nicht enttäuscht, dazu werde ich noch einen Beitrag erstellen. Ich wünsche noch einen ruhigen Abend, natürlich hoffe ich auf eine sonnige Woche.

Bürgersteig benutzen unmöglich,! 1

Jochen Czekalla
Jochen Czekalla | Duisburg | vor 5 Tagen

Gefahr in Verzug.... Gegenüber eines Seniorenheimes hier  in DU-Neudorf ist es unmöglich den Fussgängerweg  gefahrlos zu benutzen. Die wilden Sträucher eines Eckgrundstückes (Wildstr.Krautstr,) zerkratzen mit ihren Ästen die Haut und verunreinigen die Kleidung dessen der da lang gehen müsste!! Man könnte auch von Körperverletzung und Sachbeschädigung (durch Unterlassen) reden, da der bzw.die Eigentümer  es ablehnen die...

2 Bilder

Das Wesentliche .... 7

Willi Heuvens
Willi Heuvens | Kalkar | am 12.08.2017

Meister Akane hatte in jungen Jahren studiert, als erfolgreicher Dozent und Wissenschaftler gearbeitet und kehrte bereits recht früh den Metropolen des Landes den Rücken, setzte seine Studien des ZEN und der Kampfkünste fort und intensivierte diese .... Vom ersparten Geld baute er sich eine schlichte Behausung mit Meditations- und Übungsstätten in den Bergen. Hier unterrichtete er die Künste des Kampfes, die Meditation und...

7 Bilder

Immer wieder schön der Hornisse... zuzuschauen

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | am 12.08.2017

Auf den ersten Blick, eine Hornisse. In wirklich handelt es sich um eine große Schwebfliege (Volucella zonaria), die sich als Hornisse tarnt. Mit bis zu 25 mm ist die Hornissenschwebfliege auch so groß wie eine Hornisse, doch völlig harmlos. Im Vorbeiflug brummt sie wie ein Kleinflugzeug, nur nicht so laut. Bei uns in Mitteleuropa ist sie schon sehr selten geworden und steht deshalb auf der Vorwarnliste der gefährdeten Arten....

23 Bilder

Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt. 8

Karl-Heinz Hohmann
Karl-Heinz Hohmann | Unna | am 11.08.2017

Trotz Regenwetter zog es mich heute in mein kleines Paradies, um zu schauen wie es den Schützlingen geht. Mit den Regentropfen sahen sie besonders schön aus. Man muss das Ganze nur durch die richtige Brille betrachten! Ich hoffe sie finden etwas Zeit meine Motivreihe zu betrachten.

2 Bilder

Bedburg-Hau: Bike-Garage kommt nach Hasselt

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Kleve | am 11.08.2017

In den seit knapp einem halben Jahr leer stehenden Verkaufsräumen des ehemaligen Autohaus Ernst Jansen, zwischenzeitlich Matratzenverkauf und Pflegedienst an der Kalkarer Straße/Ecke Schulstraße, wird in Kürze ein Fahrradhandel einziehen. Die Eröffnung wird voraussichtlich in drei Wochen sein. Die „Bike-Garage“ wird das ganze Spektrum Fahrräder, Zubehör, Service und Reparatur abdecken, vom Kinderfahrrad über Holland-Fietze...

9 Bilder

Wer ein Herz für die Schönheit hat, findet Schönheiten …...! 4

Karl-Heinz Hohmann
Karl-Heinz Hohmann | Unna | am 11.08.2017

Ich fand sie im Frühjahr in einem Gartencenter, die Cobaea scandens. Auf Anhieb fand ich Geschmack an ihr, dazu noch in einem angenehmen Blau. Sie machte sich super, lange Triebe schlängeln sich an der Rankhilfe entlang. Heute entdeckte ich die erste Blüte, nun nicht wie angekündigt in Blau, nun eine weiße Blüte ist auch zu dem kräftigem Blattgrün ein netter Kontrast. Kurzer Steckbrief der Glockenrebe: • Stammt...