St. Michael in Hagen - Wehringhausen, ein Juwel der Neugotik

Anzeige
Kolorierte Ansichtskarte, Vorkriegsaufnahme
Hagen: St. Michael | In Hagen sind zwei Sakralbauten nach Entwürfen des Architekten C.C. Pickel erhalten geblieben. Beide wurden im Stil der Neugotik errichtet. Beide wurden im 2. Weltkrieg schwer beschädigt, besonders St. Marien in der Hagener Innenstadt. Beide sind weitestgehend original wieder aufgebaut worden.
St. Michael in Wehringhausen stellt insofern eine Besonderheit dar, weil hier die westlichen Joche als Basilika ausgeführt wurden, die östlichen in Hallenform. Das Äußere mit den drei Portalen und den Fenstern mit variierendem Fischblasenmaßwerk bietet dem aufmerksamen Betrachter eine Fülle an gotischen Details. In großer Höhe ist am Westgiebel der Heilige Michael dargestellt.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.