Hagen: Unbekannte Täter schlugen Wachleute nieder

Anzeige
Hagen: Rohbau |

Von bislang unbekannten Tätern sind in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Hagen-Vorhalle zwei Wachleute niedergeschlagen worden.

Die beiden Männer, 21 und 22 Jahre alt, waren zur Überwachung eines Rohbaugebäudes in der Wortherbruchstraße in Hagen-Vorhalle eingesetzt. Kurz vor 1.30 Uhr waren sie zu einem Kontrollgang aufgebrochen. Dazu trennten sie sich. Während der 22-Jährige den äußeren Bereich bestreifte, überprüfte sein Kollege das Innere des Hauses. Im Anschluss daran wollte man sich am Ausgangspunkt wieder treffen. Jedoch erschien der Jüngere nach geraumer Zeit nicht wieder im Aufenthaltsraum und reagierte auch nicht auf Kontaktversuche. Deshalb begab sich der 22-Jährige in das Gebäude, um nach seinem Partner zu suchen. In einem Aufgangsbereich zur ersten Etage erhielt er dabei von hinten einen Schlag auf den Kopf und war kurzzeitig ohne Bewusstsein. Nachdem er sich schließlich wieder aufgerappelt hatte, fand er in einer Etage seinen Kollegen bewusstlos auf dem Boden liegend. Er alarmierte Polizei und Feuerwehr und musste wie sein Kollege zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Lebensbedrohende Verletzungen haben
beide glücklicherweise nicht davon getragen. Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben, dass beide Männer mit einem stumpfen Gegenstand niedergeschlagen wurden.

Die Frage nach dem Warum?

Zu den Tätern und ihren möglichen Beweggründen ist bislang nichts bekannt. Die Überprüfungen hinsichtlich entwendeter Gegenstände aus dem Rohbau sind noch nicht abgeschlossen. Zeugen, die in der fraglichen Nacht verdächtige
Beobachtungen im Bereich der Wortherbruchstraße gemacht haben, werden
gebeten, sich unter Tel. 986 2066 bei der Hagener Polizei zu melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.