4. Keltic Festival in Hohenlimburg: Willkommen auf „Shamrock Castle“

Anzeige
Die 1st Sauerland Pipes and Drums aus Iserlohn gehören schon zum lebenden Inventar des Festivals.
Hagen: Schloss Hohenlimburg | Wenn Waliser Heimweh bekommen, holen sie sich die Britischen Inseln ins Exil. Zumindest auf Rick Field trifft das zu. 2012 veranstaltete er das erste, noch recht beschaulichen Keltic Festival im Schatten des altehrwürdigen Schlosses. Zur vierten Auflage werden in diesem Jahr bereits etliche Tausend Besucher erwartet.
Neben lokalen Größen wie Bardic und The Ceili Family gehörten die mit Musikpreisen überhäufte Paul-McKenn-Band aus Schottland und die Szenestars Celtica zu den Hohenlimburger Premierengästen.
Rick Field und sein kleines Team sind mit Herzblut dabei und werden es auch in diesem Jahr wieder schaffen, tausende Besuchern ein schönes Wochenende zu bereiten. Guinness, Kilkenny und feine keltische und heimatliche Speisen für das leibliche Wohl der Besucher, sowie eine Vielzahl von Verkaufsständen runden das Programm ab. Egal ob keltischer Schmuck, irische und schottische Spezialitäten, Souvenirs und Kuriositäten, natürlich Whisky aus den Ursprungsländern, Merchandising, für Alles ist gesorgt.
„Dieses Festival, ohne großen Sponsor, dient nicht der Gewinnerzielung, nein, wir spenden die Gewinne Kinderheimen und anderen Einrichtungen“, versichert der Organisator. Für das Wochenende 29. und 30. Mai kündigt er an: „ Wir sind stolz Bands aus insgesamt fünf Ländern begrüßen zu dürfen. Dabei sein werden Stramash aus Schottland, Rapalje und L.E.A.F. aus den Niederlanden, die deutschen Gruppen Connemara Stone Company, Kilkenny Knights, O’Reillys and the Paddyhats und die 1st Sauerland Pipes and Drums, zudem die irische Formation Kesh sowie Paddy and the Rats aus Ungarn. Dabei sein wird zusätzlich die Tanzgruppe „Celtic Feet“ aus Duisburg.“
Seit zwei Jahren existiert mit dem Keltic Festival Clan eine eigene Fördergruppe. Dem klassisch-irischen Klee, als Nationalsymbol Shamrock genannt, fehlt zum Glücksbringer das vierte Blättlein. Darum hier als Gruß hinauf nach Hohenlimburg ein gälischer Segensspruch. Wir haben uns sagen lassen, er habe etwas mit Hufeisen zu tun: „Sian is rath màth na crùdha ort fhein is do chuideachd!“
In diesem Sinne...

Mehr Infos auf der Homepage http://www.schloss-hohenlimburg-keltic-festival.de. Hier gibt es auch einen Link zum Kartenvorverkauf.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.