4. Kurzfilmfestival in Hagen gestartet - Promis auf dem roten Teppich

Anzeige
Hagen: CINESTAR |

Was sind Filmfestspiele in Cannes oder Venedig, wenn man doch das Hagener Kurzfilmfestival direkt vor der Haustür hat. Am Freitag warten studentische Filmemacher aus ganz Europa darauf, ihre Kurzfilme vor einer hochkarätigen Jury aus Schauspielern und Regisseuren beim 4. Kurzfilmfestival "Eat my shorts" im CineStar vorführen zu können.

Wie in den zurückliegenden Jahren darf sich das Publikum wieder auf prominente Gäste freuen", sagt Festival-Gründer Bernhard Steinkühler. Kurz nach 17 Uhr fanden sich zahlreiche Zaungäste im Foyer des CineStars Hagen ein, um einen Blick von ihren Lieblingen aus Film und Fernsehen zu erhaschen. Natürlich wurde auch das eine oder andere Autogramm gegeben.

Schauspiel-Ikone Christine Kaufmann wird krankheitsbedingt auch in diesem Jahr fehlen, dafür ist die Filmschauspielerin Dennenesch Zoudé in die Jury nachgerückt. Sie wirkte im Polizeiruf 110 mit, ebenso in der TV-Serie "Hinter Gittern - der Frauenknast". In der Jury werden die Schauspieler Sunnyi Melles (Das Adlon, Buddenbrooks), Gedeon Burkhard (Inglourious Basterds) und Vencent Krüger (GZSZ) sowie Top-Regisseur Hansjörn Thurn (Die Wanderhure) ihr Votum abgeben und am Ende mitbestimmen, wer den "Adam" erhält. Aber auch Promis der ersten Festival-Stunde wie Claude-Oliver Rudolph, Uwe Fellensiek, Uwe Rohde oder Tom Barcal sind wieder in der Volmestadt zu Gast und freuen sich auf die sechs nominierten Filme der jungen Filmemacher.
Nach dem Spektakel in der Hagener Innenstadt geht es bei der After Show-Party mit rund 320 Gästen - unter ihnen alle Jurymitglieder - im Hotel Auf dem Kamp weiter. Hier wird wie in den Vorjahren bei guter Musik und gutem Essen ausgiebig gefeiert. Auch hier fühlen sich die Stars wohl.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.