Dem Massensterben auf der Spur - 17. Juli, um 11.00 Uhr

Anzeige
Hagen: hasselbach | Dem Massensterben auf der Spur
Geologische Wanderung durch das Hasselbach-Tal
Vor etwa 360 Millionen Jahren kam es weltweit zu einem großen Artensterben. 40 – 50 % der Tiere und Pflanzen sind in kurzer Zeit ausgestorben. Überreste dieser globalen Katastrophe sind im Hasselbach-Tal noch heute zu entdecken. Am Sonntag, 17. Juli, um 11.00 Uhr bietet das Museum Wasserschloss Werdringen in Kooperation mit GeoTouring eine äußerst interessante Exkursion in dieses kleine Tal in Hohenlimburg-Reh an, welches beinahe weltweite Wissenschaftsgeschichte geschrieben hätte. Diese Stelle ist einzigartig in Deutschland und nur 3 x auf unser Erde zu finden! Bei dieser Wanderung der besonderen Art werden Ihnen Spuren aus einer anderen Zeit präsentiert und fachkundig von der Diplom Geologin Antje Selter erläutert sowie geologische Phänomene aus dem Erdaltertum erklärt.
Die etwa dreistündige Exkursion ist für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren geeignet und kostet 12,00 € pro Person. Festes Schuhwerk ist für die Wanderung empfehlenswert. Eine Anmeldung für die Exkursion ist zwingend erforderlich und wird unter der Telefonnummer 02331/2072740 oder 0178/1964177 entgegengenommen.



Museum Wasserschloss Werdringen
Werdringen 1
58089 Hagen
Telefon: 02331/3067266
Fax: 02331/207402
E-Mail: kultur@stadt-hagen.de
www.museum-werdringen.de

Öffnungszeiten
Mi. – Fr. 10.00 – 17.00 Uhr
Sa., So. 11.00 – 18.00 Uhr

Eintritt
Erwachsene / Kinder: 4 € / 2 €
Familienkarte: 9 €
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.