Die Elfenbeinküste (Mittwoch 5. April., 19 Uhr)

Anzeige
Hagen: AllerWeltHaus Hagen | Dia-Vortrag und Projektinformation

Hagener Projekthilfe in Westafrika. Mit fontaine-africa e.V.
Fotos: Elfenbeinküste27klein.jpg © Aama Traoré
Elfenbeinküste56klein.jpg © Adama Traoré

Die Elfenbeinküste (Côte d’Ivoire )ist weltgrößter Kakao-Produzent und Exporteur und gilt als stärkste Wirtschaftskraft in der westafrikanischen Wirtschafts- und Währungsuni-on. Dennoch ist das Land durch Armut gekennzeichnet, 43% der Bevölkerung müssen von weniger als 250 EUR Jahreseinkommen leben und der Einsatz von Kindersklaven in der Kakaoproduktion ist weit verbreitet.
Zu Beginn des Abends stellt der aus der Elfenbeinküste stammende Marcellin Rempe-Yao die Elfenbeinküste mit einer Diashow vor. Im Anschluss an das Landesportrait berichten MitarbeiterInnen des Hagener Vereins fontaine-africa e.V. aus ihrer konkreten Projektarbeit in der Elfenbeinküste, mit der die Menschen in Afrika dabei unterstützt werden, Hunger und Armut zu überwinden und ihren Gesundheitszustand zu verbessern. Fontaine-africa e.V. hat sich die Förderung des afrikanisch-deutschen Völkerverständigungsgedankens sowie die Förderung der Hilfe zur Selbsthilfe in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Hygiene und Wasser in Afrika, insbesondere an der Elfenbeinküste zum Ziel gesetzt. Der Zugang zu sauberem Trinkwasser zählt zu den akuten Problemen, mit denen die Menschen in Westafrika täglich zu kämpfen haben. Verschmutztes Trinkwasser führt zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen bis hin zu Wurmkrankheiten, die zur Erblindung führen können. Deshalb liegt zurzeit das Hauptaugenmerk von fontaine-africa auf der Versorgung von Dörfern in der Elfenbeinküste mit sauberem Trinkwasser durch Bau und Reparatur von Brunnen. Diese Aktivitäten sind von Hagen aus auch schon durch Spenden unterstützt worden, z.B. von der Veranstaltergemeinschaft des Weltkindertages

Eintritt frei

Reihe Weltbilder in Kooperation mit der VHS Hagen
Ort: AllerWeltHaus, Potthofstr. 22
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.