Ein Hagener Musiker der 1. Stunde wird 70 Jahre.

Anzeige
Günter Beiersdorfer begeht heute seinen 70. Geburtstag und zählt somit zu den ältesten aktiven Hagener Musikern. Seine Freude an der Musik enteckte er bereits in frühester Jugend und dabei spielte zunächst die Akustikgitarre eine wichtige Rolle.

Aber ebenso bearbeitete Beiersdorfer alle Gegenstände die zum trommeln geeignet waren. Seine musikalische Laufbahm begann mit 17 Jahren als Drummer bei den "Grave Stones". Nach der Bundeswehrzeit war wieder die Gitarre sein ständiger Begleiter.

Durch die Liebe zum Rock´n´Roll war schnell ein Künstlername gefunden. Als "Rocking Günter" war er über Jahre ein gern gesehener Gast bei vielen Veranstaltungen im Raum Hagen und Umgebung.

Ein absoluter Höhepunkt war ein Auftritt Anfang der 1990er Jahre im Vorprogramm von "Bill Haley and his Comets".

Die damals angesagten Songs der 50er und 60er Jahre von legendären Musikern und Bands wie Buddy Holly, Eddie Cochran, Everly Brothers, Stones, Beatles und Kinks, um nur einige zu nennen, bestimmen noch heute seine musikalische Richtung.

Auch gefühlvolle Balladen von Smokie, rockige Titel der Stones, Kinks etc., gehören zum reichhaltigen Repertoire. Auf der Bühne "lebt" er seine Musik, bringt alle Songs mit großer Leidenschaft, guter Laune und Bewegung auf unnachahmliche Art und Weise rüber.

Seit über 5 Jahren ist er als Frontmann bei der Hagener Oldie-Cover-Band "Heart of Gold".

So wie es die Gesundheit erlaubt, will Günter Beiersdorfer solange wie möglich seinem Hobby Musik treu bleiben. Seinen Freunden und vielen Fans kann es nur recht sein. Bei allen Konzerten begeistert er nicht nur mit Fröhlichkeit, Gitarre und Gesang, denn auch seine rockigen "Tanzeinlagen" vor und im Publikum, gehören zu "Günni" wie Mick Jagger zu den Stones....!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
215
Jürgen Zarnke aus Hagen | 28.07.2016 | 18:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.