Frühstückskino mit "Huhn, Hof und Hölle"

Anzeige
Stefan Keim (Foto: Veranstalter)

Das Frühstückskino in der Lichtburg ist bereits ein überwältigender Erfolg. Ab Mai gibt es dazu auch einmal im Monat auch Kabarett, Theater und Comedy zu den Croissants. Das Kofferthater startet eine Matineereihe mit überwiegend neuen Programmen zum opulenten Buffet. 

Den Beginn macht am Sonntag, 12. Mai, Stefan Keim mit seinem westfälischen Krimikabarett „Huhn, Hof und Hölle”. Es geht um einen verdeckt arbeitenden Killerkomiker, Mafiakriege in der Legebatterie, eine Geheimloge im Paderborner Dom und seltsame Vorfälle auf dem Friedhof.
Außerdem enthüllt Keim, dass einige durch Frank Sinatra oder Howard Carpendale bekannte Songs im Ursprung westfällische Landlieder sind.
Am 9. Juni folgt eine der erfolgreichsten Koffertheater-Inszenierungen der letzten Jahre, „Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt)”. Marc Gruss, Kris Köhler und Niklas Peternek sausen in zwei Stunden durch 37 Stücke und 154 Sonette. Mit riesiger Spielfreude und einer Menge absurder Einfälle zeigen sie, dass Shakespeare auch einer der größten Comedyautoren aller Zeiten war.
Am 7. Juli gibt es dann eine richtige Premiere. Das Koffertheater präsentiert seine neue Revue „Eheversprechen und andere Missverständnisse”.
Mona und Kris Köhler sowie der zum Zeitpunkt der Drucklegung noch unverheiratete Peter Steinmeyer spielen, singen und tanzen Liebserklärungen und Gattenmorde. Sie geben Tipps, um die Beziehung frisch und alle Leichen kühl zu halten, ein Muss für alle Eheleute, Dauersingles und jeden, der schon mal an Sexualität gedacht hat.
Einlass im Kulturzentrum Lichtburg, Kaiserstraße 78, ist jeweils ab 10.30 Uhr, Beginn um 11 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf für 20 Euro inkl. Frühstücksbuffet.
Bitte nur mit bestätigter Voranmeldung unter Tel. 02335-913667. Die Platzzahl ist begrenzt auf 65 Personen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.