Hagen- Start der Ausstellung „Menschen“. Jung-Fotograf in Hagenring-Galerie

Anzeige
Hagen: Wippermann Passage |

Andreas Blauth bewirbt sich mit Ausstellung um Mitgliedschaft.

Am Sonntag, 10. September, eröffnet der Hagenring in seiner Galerie die Ausstellung „Menschen“. Ab 11 Uhr werden Arbeiten von Hagenring-Mitgliedern unter besonderer Herausstellung der Fotografien von Andreas Blauth gezeigt.

Andreas Blauth ist ein junger Fotograf (17 Jahre), der sich mit dieser Präsentation um eine Mitgliedschaft im Hagenring bewirbt. In seinen Fotografien hat er „Rush hour“-Momente an Bahnhöfen, Flughäfen und auf der Straße festgehalten. Er stammt aus Meerbusch und befasst sich seit sechs Jahren intensiv mit dem Fotografieren.

„Aus fotografischer Sicht empfinde ich diese Momente als spannend. So mache ich mir das Geschehen in belebten Gegenden zu Nutze. Ich dokumentiere das Warten, das Eilen und andere Beschäftigungen der Menschen. Manchmal sind es einfach nur Blicke und Emotionen, die beeindrucken“, erläutert der junge Fotograf seine Motivsuche. Er kombiniert diese Szenen mit gegebenen natürlichen oder architektonischen Bedingungen. Mal sind es Spiegelungen, um Alltagsszenen abstrakter darzustellen. Ein anders Mal fotografiert er bei Dauerregen, um eine fast mystische, nachdenkliche Stimmung ins Bild zu bekommen. Der junge Fotograf hat seine Arbeiten bereits an mehreren Ausstellungsorten präsentiert. Im vergangenen Jahr gewann er den Preis einer namhaften Fotofirma im Rahmen der „photokina“ in Köln.

Einige Hagenring-Mitglieder bilden mit ihren Arbeiten den Rahmen für diese Bewerbungsausstellung. Der Hagenring stellt mit dieser Ausstellung sein Engagement für junge Künstler heraus.
Die Ausstellung ist bis zum 8. Oktober in der Hagenring-Galerie in der Wippermann-Passage, Eilper Straße 71 bis 75, ist dienstags bis freitags von 17 bis 19 Uhr sowie sonntags von 11 bis 13 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.