Klassik und Jazz im Emil Schumacher-Museum

Anzeige
oberto Issoglio und Cihat Askin spielen im Emil-Schumacher-Musueum. (Foto: privat)
Hagen: Emil Schumacher Museum |

In dem Konzert, das im Rahmen der Reihe Klassik & Jazz im ESM am Donnerstag, 16. März, um 18 Uhr im Emil-Schumacher-Museum, Museumsplatz 1, stattfindet, werden Roberto Issoglio (Klavier) und Cihat Askin (Violine) die Zuhörer mitnehmen auf eine musikalische Reise von Wien über Turin nach Paris. Das Konzert wird veranstaltet vom Emil-Schumacher-Museum e.V.  mit freundlicher Unterstützung des Kulturvereins Westfalen. Der Eintritt ist frei.

Die beiden Musiker geben einen Eindruck geben von den zahlreichen Reisen, die Mozart kreuz und quer durch Europa führten. Tatsächlich war Mozart in seinen 35 Lebensjahren insgesamt etwa drei Jahre mit der Kutsche oder mit dem Schiff unterwegs.
Roberto Issoglio – Konzertpianist, Klavierpädagoge, Gastprofessor der Hochschule für Musik Osnabrück und Präsident der Mozartgesellschaft Turin – begann seine musikalische Laufbahn in seiner Heimatstadt Turin (Italien). Sein Diplom als Konzertpianist erhielt er in
Alessandria, gefolgt von einem Studium der Musikpädagogik. Bei mehreren nationalen und internationalen Musikwettbewerben errang er als Solist und im Zusammenspiel mit anderen Musikern erste Preise. Seit vielen Jahren konzertiert Roberto Issoglio intensiv mit verschiedenen internationalen Ensembles.
Cihat Askin wurde in Istanbul geboren und begann im Alter von 11 Jahren Geige zu spielen. Im Jahr 1989 erhielt er seinen Studienabschluss. Daraufhin studierte er in London bei Maestro Rodney Friend am Royal College of Music und mit Maestro Yfrah Neaman an der City University. Wieder in Istanbul wurde er 1998 zum Geigenlehrer ernannt. Er gründete dort das Advanced Music Research Centre (MIAM.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.