Land im Umbruch: Weltgebetstag 2016 aus Kuba

Wann? 17.02.2016 19:00 Uhr

Wo? AllerWeltHaus Hagen , Potthofstraße 22, 58095 Hagen DE
Anzeige
  Hagen: AllerWeltHaus Hagen |

Thema des Weltgebetstages der Frauen 2016


Zu einem Informationsabend über Kuba laden das AllerWeltHaus und die VHS Hagen im Rahmen der Weltbilderreihe ein. Seit das Treffen von Raúl Castro und Barack Obama die jahrzehntelange Eiszeit zwischen Kuba und den USA beendete, ist der Karibikstaat zurück im Fokus der Weltöffentlichkeit. Wie aber sehen kubanische Frauen ihr Land? Was sind ihre Sorgen und Hoffnungen angesichts politischer und gesellschaftlicher Umbrüche? Die Antworten darauf geben uns Christinnen aus Kuba an ihrem Weltgebetstag „Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf“. Rund um den Globus wird er am Freitag, den 4. März 2016, in ökumenischen Gottesdiensten gefeiert.

Lichtbildervortrag Kuba

Mit Maggie Raab-Steinke,
Synodalbeauftragte für den Kirchenkreis Recklinghausen und Rossitza Dikova-Osthus, Projektkoordinatorin Integration der Diakonie Mark-Ruhr

Der größte Inselstaat der Karibik fasziniert und polarisiert seit jeher. Von der „schönsten Insel, die Menschenaugen jemals erblickten“ soll Christoph Kolumbus geschwärmt haben, als er 1492 im heutigen Kuba an Land ging. Mit subtropischem Klima, langen Stränden sowie seinen Tabak- und Zuckerrohrplantagen ist Kuba ein Natur- und Urlaubsparadies. Seine 500-jährige Kolonial- und Zuwanderungsgeschichte hat eine kulturell und religiös vielfältige Bevölkerung geschaffen.

Nach der Revolution von 1959 wurde Kuba ein sozialistischer Staat. Die daraufhin von den USA verhängte Blockade gilt als hauptverantwortlich für Versorgungsengpässe und Isolierung der Insel von der „westlichen Welt“. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion verlor Kuba seinen wichtigsten Handelspartner und durchlebte in den 1990ern eine tiefe Krise. In den letzten Jahren wächst – trotz tiefgreifender Reformen – die wirtschaftliche Ungleichheit, das international anerkannte Bildungs-, Sozial- und Gesundheitssystem ist gefährdet. Menschenrechtsorganisationen wie „Amnesty International“ beklagen seit langem eine massive Einschränkung der Presse- und Versammlungsfreiheit. Dagegen gilt Kuba bezüglich der Frauenrechte international als Vorbild, die Gleichstellung der Geschlechter ist in der Verfassung verankert. Im privaten Alltag jedoch klaffen Ideal und Wirklichkeit oft himmelweit auseinander. Die meist berufstätigen Kubanerinnen sind häufig allein verantwortlich für Haushalt, Kinder und die Pflege Angehöriger. Die Folgen der gesellschaftlichen Umbrüche treffen sie besonders hart.

Das Deutsche Komitee des Weltgebetstages der Frauen e.V. unterstützt weltweit sozial- und entwicklungspolitische für Frauen. Frau Rossitza Dikova-Osthus erweitert das Landesportrait von Maggie Raab-Steinke mit Informationen über die Projektarbeit des Weltgebetstages in Kuba und stellt Projekte vor, die mit den Spenden und Erlösen des Weltgebetstages 2016 in Kuba gefördert werden.

Das Warensortiment des Fairen Handels zum Weltgebetstag der Frauen 2016


Der Faire Handel bietet zum Weltgebetstag der Frauen ein spezielles Warensortiment aus Kuba an, das an diesem Abend Inge Ehlers vom Team des Weltladens im AllerWeltHaus vorstellen wird. Diese fair gehandelten Waren können auch zur Vorbereitung von Aktionen und Gottesdiensten am Weltgebetstag der Frauen genutzt werden, der 2016 auf den 4. März fällt. Im AllerWeltHaus können zum Weltgebetstag 2016/Kuba auch praxiserprobte Materialien wie Arbeitsbuch, Text- und Bildsammlung und eine Musik-CD ausgeliehen werden.

Ein landestypische Gericht aus der Küche des Cafe-Mundial im AllerWeltHaus, hergestellt unter Verwendung von Fairtrade-Zutaten, rundet das Angebot des Abends ab.

Der Eintritt ist frei

Reihe Weltbilder in Kooperation mit der VHS-Hagen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.