Matineekonzert „Black Intention“ im Emil Schumacher Museum

Anzeige
Hagen: Emil Schumacher Museum |

Zu einem Matineekonzert mit dem Titel „Black Intention“ lädt die Max-Reger-Musikschule der Stadt Hagen am Sonntag, 25. Oktober, um 11.30 Uhr ins Foyer des Emil Schumacher Museums ein.

Aufgeführt werden hauptsächlich Werke des 1996 verstorbenen japanischen Komponisten Toru Takemitsu. Seine unkonventionelle Kompositionsweise zeichnet sich durch große klangliche Sensibilität aus. Takemitsu interessierte sich nicht nur für Musik, sondern auch für Literatur und moderne Malerei. Daher gründete er 1951 zusammen mit anderen Künstlern die Gruppe „Experimentelle Werkstatt“, die bald mit ihren avantgardistischen und multimedialen Aufführungen auf sich aufmerksam machte. Takemitsu begeisterte sich daneben besonders für das französische Chanson, den Schlager, den Jazz und auch die Filmmusik. In Japan erfreuen sich seine Arrangements von Beatles-Songs als Gitarrensoli noch heute großer Beliebtheit. Auch diese werden im Matineekonzert zu hören sein.

Des Weiteren wird eine Komposition der Flötistin und Musikschuldozentin Inga Vollmer für großes Tamtam zu hören sein. Das Tamtam, auch Chau Gong, ist ein großer ostasiatischer Metallgong, der gewöhnlich mit einem Schlägel aus Filz angeschlagen wird. Es besteht aus einer flachen tellerförmigen Scheibe, die oft aus Bronze gefertigt ist und einen Durchmesser von bis zu 200 cm aufweisen kann.

Folgende Musiker und Dozenten der Musikschule werden das interessante und abwechslungsreiche Programm gestalten: Tetsuo Kugai (Querflöte, japanische No-Flöte), Inga Vollmer (Blockflöten, Tam-Tam), Alexander Thinius (Gitarre) und Jonas Liesenfeld (Violine und Rezitation). Karten zum Preis von 6 € beziehungsweise 3 € ermäßigt sind nur unmittelbar vor Beginn der Veranstaltung ab 11 Uhr im Foyer des Emil Schumacher Museums erhältlich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.