Offene Probe zu „Piaf“ im Theater Hagen

Anzeige
Auf dem Foto (v.l.n.r.): Christina Dorn (Toine/Marlene) und Judith Guntermann (Piaf). (Foto: Klaus Lefebvre)

Am 13. Februar um 19.30 Uhr steht im Theater Hagen die Premiere und damit Hagener Erstaufführung von „Piaf“, Schauspiel mit Musik von Pam Gems, auf dem Programm.

Edith Piaf ist eine der größten und bedeutendsten Chansonsängerinnen des 20. Jahrhunderts gewesen, deren musikalische Karriere, ihr beruflicher Werdegang und ihr unruhiges privates Leben bis heute eine große Faszination auslösen. Die englische Autorin Pam Gems hat mit dem 1978 uraufgeführten Stück „Piaf“ versucht, einiges von dieser einmaligen Ausstrahlung in einem Schauspiel wiederzubeleben.

Im Vorfeld zu dieser Premiere besteht die Möglichkeit, sich bei einem Probenbesuch einen ersten Eindruck von dieser Neuproduktion (Regie: Thomas Weber-Schallauer, musikalische Leitung: Andres Reukauf, Ausstattung: Peer Palmowski) zu verschaffen: Innerhalb der Veranstaltungsreihe „Theater Hautnah“ findet am Samstag, 30. Januar, die „Offene Probe“ statt. Es beginnt um 10.45 Uhr im Theatercafé mit einer kurzen Einführung durch die Dramaturgin Dr. Maria Hilchenbach. Anschließend wird dann die Probe (im Großen Haus) besucht.
Der Eintritt dazu ist frei.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.