Theater Hagen trauert um Dramaturgin Dorothee Hannappel

Anzeige
Die Dramaturgin Dorothee Hannappel ist verstorben. (Foto: Theater Hagen)
Hagen: Theater Hagen |

Die Musikdramaturgin des Theaters Hagen, Dorothee Hannappel, ist tot. Sie verstarb im Alter von 50 Jahren am 20. Mai.

Ihre künstlerische Laufbahn hatte als Dramaturgieassistentin am TAT Frankfurt begonnen. Engagements an verschiedenen Stadt- und Staatstheatern, darunter die Bühnen der Stadt Köln sowie die Staatstheater in Darmstadt und Kassel, schlossen sich an. Als Lehrbeauftragte unterrichtete sie im Studiengang Theater- und Orchestermanagement der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Seit der Spielzeit 2012/2013 war Dorothee Hannappel Dramaturgin am Theater Hagen.
Mit Dorothee Hannappel verliert das Theater einen leidenschaftlichen Theatermenschen, der mit seinem umfänglichen Wissen, seiner neugierigen Offenheit und nimmermüden Begeisterungsfähigkeit die Arbeit am Theater immer aufbauend und erhellend begleitet hat.
Nicht zuletzt durch ihre Einführungsmatineen und Stückeinführungen genoss Dorothee Hannappel auch bei den Zuschauern des Theater Hagen hohes Ansehen.
„Nie war ihr ihr eigenes Ego wichtiger als die Kolleginnen und Kollegen, die Inszenierungen, die Projekte, aber auch die umfangreichen alltäglichen Arbeiten. Wir sind dankbar und froh, dass wir sie für vier Jahre in unserer Mitte haben durften“, so Intendant Norbert Hilchenbach in einem Nachruf.
Das Theater Hagen gedenkt der Verstorbenen mit der Widmung der von ihr zuletzt betreuten Neuinszenierung der Oper „Der Rosenkavalier“.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.