VW Cabrio - Was gab's denn noch? Cabrio-Oldtimer im Hagener Sparkassen-Karree

Anzeige
Hagen: Sparkassen-Karree, Forum | Ein ungewöhnlicher Duft liegt in der Luft, wenn man das Sparkassen-Karree betritt. Nein, es hat keine neue Kfz-Werkstatt eröffnet. Der Geruch von Benzin und Öl stammt vielmehr von den Cabrio-Oldtimern, die dort seit heute ausgestellt werden.

Einen Käfer-Cabrio sucht man in dieser Ausstellung vergebens, denn es geht hier um seine Konkurrenten. Das Volkswagen-Werk fertigte im Zeitraum von 1949 bis 1980 Cabriolets auf Basis des VW-Käfers. Hierzu gab es allerdings zahlreiche reizvolle Alternativen. Die deutschen Hersteller BMW, DKW, Glas und NSU hatten ebenso Cabriolets im Programm wie Austin mit dem Sprite, Fiat mit dem 850 Spyder, Honda mit dem S800 sowie die Ranault Floride. In der diesjährigen Ausstellung zeigt die Sparkasse einen Querschnitt durch das damalige Angebot aus den 50er und 60er Jahren.
Die Ausstellung läuft bis zum 5. März, die Oldtimer können während der Geschäftsöffnungszeiten (montags bis freitags von 9 bis 18.30 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr) besichtigt werden.

Oldtimer-Experten berichten


Wer nicht nur die liebevoll restaurierten Fahrzeuge bestaunen möchte, sondern auch an detaillierten Informationen zu den Ausstellungsstücken interessiert ist, sollte sich als Termin den Mittwoch, 25. Februar, 18 Uhr, in seinem Terminkalender vormerken. An diesem Abend wird Ingo Buschmann, Oldtimerexperte im Märkischen Automobil Club, viel Wissenswertes rund um die ausgestellten Fahrzeuge berichten.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.