Wunderwelt Neuseeland - Work & Travel am schönsten Ende der Welt

Wann? 02.12.2015 19:30 Uhr

Wo? AllerWeltHaus Hagen , Potthofstraße 22, 58095 Hagen DE
Anzeige
Hagen: AllerWeltHaus Hagen |

Ein Abend für Neuseeland-Fans und zukünftige Work & Traveller.

Rauchende Vulkane, weite Strände, mystische Regenwälder – Neuseeland. Das zig tausende Kilometer entfernte Kiwi-Land zieht nicht umsonst immer mehr Reisende an. In seinem Vortrag „Wunderwelt Neuseeland – Work & Travel am schönsten Ende der Welt“ stellt Philip Raillon Landschaft, Leute und seine eigene Reise durch Aotearoa vor. Der heute 21-jährige Wittener brach nach seinem Abitur zu einem sechsmonatigen Work & Travel-Abenteuer auf. „Ich habe sechs Monate die Freiheit vor Studium und Beruf genossen und bereue jeden einzelnen Tag, den ich nicht länger dort geblieben bin“, sagt der junge Journalist. Das Resultat: Eine nahezu einmalige Zeit, viele Erfahrungen und vor allem das Reisebuch „Schule aus, Neuseeland ruft“. In dem Buch macht Raillon auf 350 Seiten und mit über 260 Fotos nicht nur Lust auf eine eigene Reise, sondern beschreibt humorvoll auch die Tücken und Haken einer solchen Reise. Sein Fazit: „Jeder kann eine solche Zeit erleben. Man muss sich nur trauen und wissen wie!“
In seinem Reisevortrag stellt Philip Raillon mit vielen eindrucksvollen Fotos nicht nur sein Buch, sondern vor allem Neuseeland als Reiseland vor. Die ersten Tipps, wie man seine eigene Work & Travel-Reise angeht, gibt der Student gleich an die Hand. Der Vortrag ist aber auch für andere Neuseeland-Fans geeignet, die er einfach nur mit auf einen Ausflug nimmt: Auf einen Ausflug über die State Highways des Landes, auf einen Ausflug durch die einsame Natur der National Parks, auf einen Ausflug an das schönste Ende der Welt.



Eintritt: 5 € (Schüler & Sudenten 3 €)
Anmeldung: 02331 21410 oder 207-3622
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.