18-Jähriger mit 103 Sachen durch die Innenstadt

Anzeige
Hagen: Innenstadt |

Am Sonntagabend führte die Polizei im Stadtgebiet Hagen Geschwindigkeitsmessungen durch.

Innerhalb weniger Stunden ahndeten die Beamten insgesamt 45 Verkehrsverstöße und baten die Autofahrer zur Kasse. 39 Fahrer mussten ein Verwarnungsgeld bezahlen und gegen 6 Verkehrsteilnehmer wird ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Ein 18-jähriger Verkehrsteilnehmer, der mit seinem Pkw unterwegs war, fiel den Beamten ganz besonders auf. Mit 103 km/h bei erlaubten 50 Stundenkilometer in der Stadt muss der Verkehrssünder nun mit einem saftigen Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen. Auch eine Nachschulung
wird auf den jungen Mann zukommen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.