Alt neben Neu: Foto-Wettbewerb des Freilichtmuseums

Anzeige
Die Museumslandschaft am Mäckingerbach ist eines der Motive.
Hagen: Freilichtmuseum Hagen | Das Freilichtmuseum Hagen zeigt im kommenden Jahr eine Ausstellung mit Fotografien historischer Bauten aus dem Nachlass des Heimatforschers Wilhelm Claas aus den 1920er- bis 1950er-Jahren. Unter den Aufnahmen befinden sich viele Hagener Gebäude. Gemeinsam mit dem Hagener Heimatbund und der Volkshochschule Hagen veranstaltet das Museum einen Fotowettbewerb für jedermann. Ziel es ist, die von Claas aufgenommenen Gebäude aus ähnlicher Perspektive neu zu fotografieren. Eine Auswahl der schönsten Aufnahmen werden in der Ausstellung zusammen mit den alten Fotografien gezeigt. Außerdem erhalten die besten Fotografen attraktive Sachpreise für ihre Bilder.
Einzelheiten zum Wettbewerb:

1. Das Bild: Vorgegeben sind sieben Motive, die Wilhelm Claas fotografiert hat (siehe Tabelle sowie Motive im Anhang). Zu jedem dieser Motive können je zwei unterschiedliche Bildvarianten erstellt werden. Entweder kann das eine möglichst exakte Aufnahme in Anlehnung an die Fotografie von Wilhelm Claas sein (in schwarz-weiß; ähnliche Perspektive und Bildausschnitt wie Claas) oder eine eigene Interpretation, die deutlich macht, wie heute ein Gebäude dokumentiert würde (schwarz-weiß oder Farbe; freie Perspektivwahl). Jeder Teilnehmer kann alle der vorgegebenen Motive bearbeiten. Jeder kann somit maximal vierzehn Bilder einreichen – zwei Varianten pro Motiv.
2. Format/Auflösung: Fotos im JPG-Format, etwa 4000x3000 Pixel für einen Papierabzug in 30x40 cm.
3. Wettbewerbsschluss: Bitte senden Sie die Fotos auf einem Datenträger (CD, DVD) und das ausgefüllte Kontaktformulars bis zum 31. Januar 2016 (Eingangsstempel LWL-Freilichtmuseum Hagen) an: LWL-Freilichtmuseum Hagen, Mäckingerbach, 58091 Hagen oder per Datentransfer an alexander.dreier@lwl.org
4. Auswahl: Die schönsten Fotos werden von einer Jury, bestehend aus professionellen Fotografen, dem LWL-Freilichtmuseum Hagen, dem Heimatbund und der Volkshochschule, ausgewählt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
5. Preise, die unter den Fotografen der jeweils besten Bildvariante verlost werden:
- viermal eine „Ich & Du“ LWL-Museumscard für ein Jahr kostenlosen Eintritt für zwei Personen in alle Museen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe und des Landschaftsverbandes Rheinland (über 30 Museen)
- eine persönliche Stadtführung durch Hagen (max. 20 Personen), durchgeführt vom Hagener Heimatbund
- ein Gutschein für die Teilnahme an einem Seminar nach Wahl der Volkshochschule Hagen (Wert: 50 €)
- eine Kuratorenführung durch die Sonderausstellung 2016 des LWL-Freilichtmuseums Hagens (max. 10 Personen)
- sieben Buchpakete des Freilichtmuseums Hagen

Die Motive mit GPS-Koordinaten:

1. Haus Stennert
Enneper Straße 3, Haspe
N 51°20,380‘
E 7°24,382‘

2. Reidemeisterhaus
Voerder Str. 74, Haspe
N 51°20,178‘
E 7°25,412‘

3. Lange Riege
Riegestraße, Eilpe
N 51°20,472‘
E 7°29,379‘

4. Landschaft Freilichtmuseum
Mäckingerbach
N 51°19,291‘
E 7°28,955‘
Besuchstermin vereinbaren:
Tel. 02331/7807118 oder alexander.dreier@lwl.org

5. Wohnhaus
Hagener Straße 56, Boele
N 51°23,299‘
E 7°28,254‘

6. Kleineisenschmiede
Feldmarkweg 15, Fley
N 51°23,261‘
E 7°29'59.0‘

7. Schultenhof
Selbecker Straße 16, Eilpe
N 51°20,446‘
E 7°29,389‘
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.