Alte Ford-Modelle auf Spritztour

Anzeige
(Foto: Alt-Ford-Freunde)
Am Sonntag, 1. Juli, rollen sie wieder, die Ford Oldtimerflotte der Alt-Ford-Freunde aus Hagen. Der aktive markengebundene Ford Oldtimerstammtisch feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen.
Mit einer kleinen Ausfahrt starten die AFF um 11 Uhr am Haus Jägeruh. Nach einer kleinen Runde über die Hohensyburg, Herdecke, Wetter und Volmarstein werden die Besatzungen der historischen Ford-Fahrzeuge gegen 13 Uhr bei Café Halle, Auf der Halle 12, in Hagen Rast machen.
Dabei wird als ältestes Fahrzeug ein Ford A- Modell aus dem Jahr 1929 sein. Aber auch weitere Oldtimer wie der Ford Eifel oder die legendären Taunus-Modelle wird es zu bewundern geben, ebenso ein seltener Ford OSI oder ein Taunus Transit FK 1250. Die alten Ford-Fahrzeuge können in der Zeit von 13 bis 15 Uhr am Cafe Halle besichtigt werden.
Der regionale Ableger des deutschlandweit aktiven Ford-Oldtimerverein wurde im Jahr 2002 gegründet, damals waren zwölf Ford-Oldtimer-Freunde zum Stammtisch erschienen. Schon kurz darauf wurden die AFF vom Regionalstammtisch in Hagen gebeten, das erste Teilstück des Boeler Rings am 23. August mit Ford-Oldtimern zu eröffnen. Auch im Jahr 2009 waren die Alt-Ford-Freunde bei der Eröffnung des zweiten Teilstücks des Boeler Rings dabei. Im Jahr 2002 gab es nur AFF- Stammtische in München und Hamburg, dann kam auch Hagen hinzu, mittlerweile sind es elf Stammtische, die Hagener AFF gehören zu den Aktivsten.
Die „Alt-Ford- Freunde“ sind Deutschlands größter Ford-Oldtimerverein mit derzeit rund 550 Mitgliedern und 1.050 Fahrzeugen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.