Autorennen in Hagen: Junge außer Lebensgefahr

Anzeige
(Foto: Polizei Hagen)
Am 19. Mai ereignete sich auf der Feithstraße in Hagen ein Verkehrsunfall, bei dem fünf Personen schwer verletzt wurden. Ein sechsjähriger Junge erlitt lebensgefährliche Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber einer Spezialklinik zugeführt werden. Nach Auskunft der behandelnden Ärzte vom heutigen Freitag (3. Juni) ist der Junge mittlerweile außer Lebensgefahr und befindet sich auf dem Weg der Besserung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.