Bombendrohung beim Finanzamt Hagen

Anzeige
Hagen (ots) - Nachdem am Dienstagvormittag eine telefonische
Bombendrohung zur Räumung des Finanzamtes geführt hatte, suchten
Sprengstoffhunde die Räumlichkeiten ab. Alle drei Hunde schlugen an
einem Materialschrank an, sodass vorsorglich ein Experte vom
Landeskriminalamt angefordert wurde. Der Spezialist konnte unter
Schutzkleidung den Schrank öffnen und Entwarnung geben. Es befand
sich kein Sprengstoff in dem Schrank. Nun wird einerseits untersucht,
warum die Hunde angeschlagen haben, andererseits laufen die
Ermittlungen nach dem Anrufer weiter. Die Sperrungen werden
aufgehoben.


OTS: Polizei Hagen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.