Deckel drauf: Plastik gegen Polio - Kita sammelte 30.500 Deckel

Anzeige
In nur vier Wochen haben wir gemeinsam mit den Eltern 30.500 Deckel gesammelt. (Foto: privat)

Innerhalb von nur vier Wochen haben die Eltern und Kinder der Johanniter-Kita Römers Hof 30.500 Deckel für die Aktion „Deckel gegen Polio“ gesammelt und ermöglichen somit 61 Impfungen gegen Kinderlähmung.

Die Idee hinter dem vom Rotary-Club gegründeten Verein „Deckel drauf“ ist einfach: Pfand kann auch ohne Deckel abgegeben werden. Durch das Sammeln, Einschmelzen und dem anschließenden Verkauf des hochwertigen recyclingfähigen Materials Polyethylen oder Polypropylen werden Schluckimpfungen gegen Polio finanziert - 500 Deckel wiegen ca. ein Kilogramm und finanzieren eine Impfung in Afghanistan, Pakistan und Nigeria. Ziel ist es, die Kinderlähmung weltweit auszurotten.
„Unsere Kinder bekommen vermittelt, wie leicht es ist, anderen zu helfen“, sagt Christina Seeberger, Einrichtungsleiterin der Johanniter-Kita Römers Hof. „In nur vier Wochen haben wir gemeinsam mit den Eltern 30.500 Deckel gesammelt und somit 61 lebenslange Impfungen ermöglicht.“ Das allein reichte den ehrgeizigen Erzieherinnen allerdings nicht, sie sind ab sofort Hagens erste Sammelstelle für die Aktion. „Wir möchten die Aktion schnellstmöglich noch weiter bekannt machen, damit auch noch mehr Hagener gemeinsam ganz einfach helfen können.“
In großen Sammelboxen werden Verschlüsse von Getränkeflaschen, Getränkekartons (Milch, Saft, usw.), Zahnpasta Verschlüsse und gelbe Plastiküberraschungseier gesammelt. Ebenso wie alle anderen Deckel mit der Kennzeichnung HDPE oder PP bzw. den Recyclingcodes 02 bzw. 05. Abgegeben werden können die Deckel in der Johanniter-Kita Römers Hof von montags bis freitags von 6.30 bis 16 Uhr. Weitere Informationen gibt es unter Tel. 02331-9238950.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.