Der Ferienfrosch quakt wieder

Anzeige
Gabriele Stange (Foto: Stadt Herdecke)

Seit über dreißig Jahren sorgt der Ferienfrosch bereits dafür, dass Herdecker Kinder, die in den Schulferien nicht oder nur kurz verreisen, ein tolles Programm mit zahlreichen Sport- und Kreativangeboten am Ort erleben können.

„Nicht zuletzt dank des großen Engagements zahlreicher Herdecker Vereine und Verbände ist es auch dieses Jahr wieder gelungen ein abwechslungsreiches Ferienheft anzubieten“, lobt Gabriele Stange vom Herdecker Jugendamt die teilnehmenden Akteure.
Ab sofort ist die aktuelle Auflage des Ferienfrosches im Herdecker Rathaus, in den Jugendzentren, den Schulen und verschiedenen anderen öffentlichen Einrichtungen erhältlich. Auch auf der städtischen Homepage unter www.herdecke.de kann man sich das 16 Seiten starke Sommerferienprogramm anschauen.
„Auf drei Seiten des Programmheftes bieten wir ein ganz spezielles altersgerechtes Angebot, zugeschnittet speziell auf Jugendliche ab 13 Jahren“, erläutert die Mitarbeiterin des Jugendamtes. Neben einem winterlichen Vergnügen in der Skihalle Bottrop steht ein Sonnentag am Möhnesee, ein Ausflug in das Aquamagic in Plettenberg, Bowling, Klettern und Kartfahren auf dem Programm. Den Abschluss der tollen Angebote bildet als Höhepunkt eine dreitägige Abenteuertour in Holland.
„Natürlich fehlt auch in dem aktuellen Ferienfrosch nicht der fast schon legendäre Abenteuerspielplatz, der wieder am Kalkheck in Ende stattfinden wird“, so Gabriele Stange. Unter dem diesjährigen Motto: „Pirates of Herdecke“ warten dort in den ersten drei Ferienwochen eine ganze Menge Überraschungen auf die 6- bis 14-jährigen Ferienkinder.
Für weitere Abwechslung und Begeisterung sorgen wie immer die Herdecker Vereine und Verbände mit Angeboten wie einem Internationalen Kinderfest, Schnupper-Tennis-Kursen, Schnuppertauchaktionen, Reitkursen, Geschicklichkeitsspielen und vielem mehr. „Hier besteht für die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, viele Sportarten einfach mal auszuprobieren und dabei etwas Neues kennen zu lernen oder seine kreativen Fähigkeiten auszuprobieren“, erläutert Gabriele Stange. Die VHS bietet unter anderem ein elektronisches Fotobuch-Seminar und im Rahmen des landesweiten Projektes „Kulturrucksack NRW“ können kreative Köpfe gemeinsam mit einer Herdecker Bildhauerin ihre eigenen Sitze gestalten oder mit der Filminitiative einen Film drehen.
Zu guter Letzt locken wieder schöne Kinderferienfilme zu einem gemütlichen Kinonachmittag in das Herdecker Onikon. „Bei so einem vielseitigen Sommerferienprogramm ist sicher für jedes Kind und jeden Jugendlichen etwas Passendes dabei“, hofft das Team der städtischen Kinder- und Jugendarbeit auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Aktionen.
Für Rückfragen zu den einzelnen Angeboten stehen die im Ferienfrosch aufgeführten Ansprechpartner gerne zur Verfügung. Und ganz wichtig: Bei allen Programmangeboten sollte auf wetter-, spiel- und sportgerechte Kleidung (ggf. Wechselkleidung) geachtet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.