Der Herbst wird kräftig gefeiert

Anzeige
Ein buntes Programm und viele Stände erwartet die Besucher des Herdecker Herbstfestes. Fotos: privat.
Herdecker Herbstfest lockt mit buntem Programm viel Abwechselung

Am 16. und 17. September lädt die Werbegemeinschaft Herdecke zum Herbstfest mit einem Bauernmarkt, dem Antik- und Flohmarkt und einem verkaufsoffenem Sonntag in die Innenstadt ein.

Herdecke. Der Bauernmarkt beginnt am Samstag, 16. September, um 10 Uhr. Die rund 40 Aussteller erwarten die Besucher der Fußgängerzone und am Kampsträter Platz mit einer bunten Angebotspalette aus Pflanzen, Feinkost, Fisch, Wurst, Kunsthandwerklichem und einem bunten Rahmenprogramm. Die Kunsthandwerker sind mit Dekorationen für Haus und Garten, Kleidung, Schmuck, Keramik, Genähtem, Gestricktem, Holzarbeiten und vielem mehr vertreten. Dabei dürfen vor allem Kinder bei Karsten Bender in der Fußgängerzone sogar selbst zur Zange greifen: Tolle Figuren aus Alu und Stein für den Garten oder die Fensterbank können hier gebastelt werden.
Wieder mit von der Partie, der Bauernmarktverein Ennepe-Ruhr/Hagen auf dem Kampsträter Platz. Hier gibt Brot aus dem Holzofen, Honig oder frisches Obst, sowie Körnerkissen oder selbstgefertigten Schmuck. Für Balkon und Garten kann man sich mit Herbstblühern eindecken oder passende Dekoration erstehen. Stammaussteller wie Hans-Joachim Brock oder Gerlinde Berndt sind dabei ebenfalls wieder zugegen. Auch der Holländer Joop van Meegen kommt mit seinen Blumenzwiebeln angereist.
Crêpes, verschiedenen Fischspezialitäten, die klassische Bratwurst, Honigprodukte oder mediterrane Dips, hier findet sich für jeden Geschmack etwas passendes. Am Frederunabrunnen erwartet vor allem die kleinen Besucher ein großes Abenteuer. Der Kelten- & Germanenstamm Sugambrer schlägt dort seine Zelte auf und entführt in die Zeit des frühen Mittelalters: Zauberer zeigen Taschenspielertricks, Kinder können auf echte Schatzsuche gehen, im Zelt werden spannende Geschichten aus dem Mittelalter erzählt und draußen kann über echtem Feuer leckeres Stockbrot gebacken werden. Ein besonderes Highlight, das Bogenschießen. Ergänzt wird der Bauernmarkt am Samstag durch den wöchentlich stattfindenden Samstagsmarkt. Dieses Mal auf dem Kirchplatz vor dem Rathaus. Wie immer von 8 bis 14 Uhr.
Abends gibt es außerdem Open-Air-Kino auf dem Stiftsplatz. Die Bürgerstiftung präsentiert hier „Frühstück bei Monsieur Henri“. Ab 19 Uhr geht es los. Der Film startet mit einsetzender Dunkelheit gegen 21 Uhr. Rund 200 Sitzplätze stehen bei freiem Eintritt zur Verfügung.
Am Sonntag geht es dann mit dem Herbstfest weiter. Neben dem Bauernmarkt findet der Antik- und Flohmarkt rund um das Rathaus statt. Ob stöbern, feilschen oder einfach nur das schöne Ambiente genießen und über den Markt bummeln, Freunde alter Schätzchen haben hier von 11 bis 18 Uhr ihre Freude. Die Gewinne des Marktes kommen dem Kinderschutzbund Herdecke zugute. Letzterer engagiert sich hier auch selber mit einer Tombola. Von 13 bis 18 Uhr darf dann auch beim verkaufsoffenen Sonntag geshoppt werden. Wer mit dem Fahrrad kommt, kann dieses an der Fahrradwaschanlage der WABE mbH am Frederunabrunnen kostenfrei waschen lassen und während der Marktdauer auch zur Bewachung abgeben. Bauernmarkt: Samstag, 16. September von 10 bis 18 Uhr Sonntag, 17. September von 11 bis 18 Uhr
Samstagsmarkt: Samstag, 16. September von 8 bis 14 Uhr
Antik- und Flohmarkt: Sonntag, 17. September von 11 bis 18 Uhr
Verkaufsoffener Sonntag: 13 bis 18 Uhr Programm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.