Feuerwehr wurde mehrfach gerufen

Anzeige
Ein paar Handgriffe und ein paar Kabelbinder - und schon behinderte das Kabel des Geldautomaten niemanden mehr. (Foto: FFW Herdecke)
Fünf Einsätze am Ostermontag

Herdecke. Ein Kabel vom Geldautomat, ein Ölfilm auf dem Bach, ein umgefallener Baum - für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr war der Ostermontag kein Tag zum Ausruhen.
Um 13.40 Uhr wurden sie zu einem Geldinstitut an der Hauptstraße gerufen. Dort ist ein provisorischer Geldautomat aufgestellt. An dem Automaten hing ein Kabel herunter und beeinträchtigte den Fußweg. Ein paar Handgriffe später war das Kabel mit einem Kabelbinder gesichert.
Öl auf dem Gewässer des Herdecker Bach wurde gegen 15:30 Uhr gemeldet. Nachdem die Feuerwehrleute den Bachlauf genau erkundet hatten, stellten sie zwischen der Schmale Straße und Ruhrmündung eine leichte Kontaminierung fest. Vor der Ruhr aus setzten die Feuerwehrleute vorsorglich eine Ölsperre.
Gleichzeitig rückten die Einsatzkräfte zum Wittbräucker Waldweg aus. Dort war ein Baum umgefallen. Der Baum, mit einem Durchmesser von ca. 12cm, wurde mit einer Motorsäge entfernt.
Zu einem Kleinbrand wurden die Einsatzkräfte um 20.11 Uhr in die Straße Zweibrücker Hof gerufen. Hinter dem Ruderclub brannte auf einer Wiese ein noch brennendes Osterfeuer. Dies wurde mit einem C-Rohr abgelöst. Die Polizei war ebenfalls vor Ort.
Seit Karfreitag waren die ehrenamtlichen Einsatzkräfte zu
insgesamt 10 Einsätzen ausgerückt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.