Gebrüder Nolte Unternehmerin bei Peter Hahne im ZDF

Anzeige
Bis heute macht Fritzi Bimberg-Nolte das Arbeiten große Freude. Sie erzählt begeistert vom „Automobil als Kommunikationsmittel, das Menschen zusammenbringt. (Foto: Nolte-Gruppe)

Fritzi Bimberg-Nolte nimmt kommenden Sonntag, 4. Oktober, im ZDF an der Talkshow von Peter Hahne teil. Neben der 84-jährigen Automobilunternehmerin aus Iserlohn, die gemeinsam mit ihrer Tochter Petra Pientka die Autohausgruppe Gebrüder Nolte führt, ist der Verbraucherschutzexperte und Chefredakteur der „Finanztip“ Hermann-Josef Tenhagen als zweiter Studiogast eingeladen.

Die Sendung beginnt um 10.15 Uhr im Anschluss an den ZDF Gottesdienst. Diesen Sonntag diskutiert Peter Hahne mit seinen Gesprächspartnern im Hauptstadtstudio über das Thema „Nach dem VW-Skandal: ehrlich währt am längsten“. Nach der Ausstrahlung kann man die 30-minütige Talkshow auch in der Mediathek auf www.zdf.de/ZDFmediathek ansehen.

Die Gebrüder Nolte Gruppe


Die Autohausgruppe Gebrüder Nolte ist ein traditionsreicher Familienbetrieb: 1914 von Fritz Nolte in Iserlohn gegründet, feierte das Unternehmen 2014 bereits sein 100-jähriges Bestehen. Das Autohaus vertreibt die Marke Opel bereits seit 1924 und damit mehr als 90 Jahre. Heute gehören insgesamt vier Marken (Opel, Chevrolet, Honda, Volkswagen) und acht Autohäuser in Iserlohn, Schwerte, Hemer, Hagen und Lüdenscheid zur Unternehmensgruppe.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.