Hagen: 56-Jähriger regelt Verkehr und rennt vor fahrende Autos

Anzeige

Die Polizei konnte am Montagnachmittag einen Mann stellen, der auf der Vorhaller Straße den Verkehr regelte, vor der Polizei davon lief und erheblichen Widerstand leistete.

Gegen 16.45 Uhr meldete eine 55-jährige Hagenerin der Polizei einen Mann, der mit
dunkler Schirmmütze und roter Leuchtweste den Straßenverkehr in der Vorhaller Straße regelt. Als ein Polizist eintraf, versteckte sich der Mann zwischen zwei Wohnmobilen und lief plötzlich auf die Fahrbahn, so dass Fahrzeuge bremsen und ausweichen mussten. Auf die Aufforderung "Polizei, bleiben Sie stehen" reagierte der Mann, indem er wegrannte. Er wechselte mehrfach ohne auf den starken Verkehr zu
achten die Straßenseite der Weststraße. Nach einer längeren fußläufigen Verfolgung konnte der Polizist den Flüchtigen stellen.
Er verweigerte jedoch die Herausgabe seiner Personalien, schlug den Arm des Beamten mehrfach weg und beleidigte ihn. Mit Hilfe weiterer Polizeibeamten gelang es, den Mann unter Kontrolle zu bringen. Da der 56-Jährige nicht unter Alkoholeinfluss stand, sich aber dennoch nicht normal verhielt, wurde er nach Absprache der psychiatrischen Abteilung eines Krankenhauses zugeführt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.