Hagen-Haspe: Hausbewohnerin wird zur Lebensretterin

Anzeige
Zu einem Wohnungsbrand kam es am Montagabend an der Kölnerstraße in Hagen- Haspe.
Eine Person wurde durch Rauchgase schwer verletzt . Eine Bewohnerin des Hauses ist extra noch einmal in das verqualmte Haus gelaufen, um den Wohnungsinhaber aus dem Hausflur zu ziehen. Dort übernahm der Rettungsdienst den schwer verletzten Mann.
Wodurch der Brand ausgelöst wurde, steht noch nicht fest. Die übrigen Hausbewohner wurden in einem Bus der Hagener Straßenbahn untergebracht. Auch die Notfallseelsorge war anwesend. Die Hauptwachen der Berufsfeuerwehr wurden durch die Freiwilligen Feuerwehren besetzt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.