"Hagen ist bunt" ermöglicht Kirmesbesuch für Flüchtlinge

Anzeige
Bei strahlendem Sonnenschein erkundete die Gruppe die Osterkirmes. (Foto: privat)
Glückliche Gesichter gab es am Sonntagnachmittag beim gemeinsamen Kirmesbesuch auf dem Höing von Bewohnern der Flüchtlingsunterkunft Delstern, Haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern der Johanniter und Mitgliedern des
Vereins "Hagen ist bunt". Bei schönem Frühlingswetter nutzten die 20 Männer,
Frauen und Kinder aus Syrien, Afghanistan und dem Irak gerne die Möglichkeit, ihre Unterkunft zu verlassen, gemeinsam Karussell zu fahren und zusammen zu essen. Ermöglicht wurde der Besuch bei der Osterkirmes durch die Einladung des Vereins "Hagen ist Bunt".

"Die Menschen in der Unterkunft haben ja kein Geld, um sich so einen Kirmesnachmittag erlauben zu können", so Pegah Shahid, zweite Vorsitzende des Vereins und hauptamtliche Mitarbeiterin bei den Johannitern. Daher sei die Idee entstanden, den Ausflug aus Vereinsmitteln zu finanzieren und zu begleiten. "Wir wollen den Menschen und besonders den Kindern einfach mal einen unbeschwerten Nachmittag ermöglichen", so Shahid.
Nachdem Zuckerwatte und das erste Karussell für leuchtende Kinderaugen gesorgt hatten, verbrachten vor allem die Jugendlichen und jungen Männer der Gruppe glückliche Stunden auf den Fahrgeschäften "Breakdance", "1001 Nacht" und "Musikexpress". Besonderen Anklang fand auch der Autoscooter, auf dem gemeinsam mit den Betreuern wilde Runden gedreht wurden. Abgerundet wurde der Ausflug mit einer gemeinsamen Mahlzeit.
Wie sehr den Flüchtlingen der Ausflug gefallen hatte, wurde beim Abschied deutlich. Gelöste Gesichter, freundliches Lächeln und ganz viele "Danke Schöns" auf Deutsch und Englisch. "Für uns ist das die schönste Bestätigung, dass das richtig gut angelegtes Geld war. Es kann so einfach sein, Menschen für ein paar Stunden glücklich zu machen", sagte Michael Zargus, Kassenwart von "Hagen ist bunt", nach dem Abschied.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
15
Kai-Uwe Goldschmidt aus Hagen | 04.04.2016 | 14:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.