Hagen: Tempo 50 erlaubt - Kradfahrer mit 162 km/h in Radarfalle gerast

Anzeige
Das wird teuer für einen Motorradfahrer und der Führerschein ist auch noch weg. Mit Tempo 162 und Soziusfahrer im Rücken raste der Mann am Dienstagnachmittag auf der Voerder Straße in eine Radarkontrolle von Beamten der Verkehrspolizei. Erlaubt waren in diesem Bereich aber nur 50 Stundenkilometer.
Damit hat der Raser das Höchstmaß des Bußgeldkatalogs für Geschwindigkeitsverstöße ausgereizt. Auf ihn kommt eine Geldbuße von 680 Euro, sowie zwei Punkte im Verkehrszentralregister und drei Monat Fahrverbot zu. Radarfoto und Bußgeldbescheid werden ihm in Kürze per Post zugestellt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.