Hagen: Unfall mit Hähnchenwagen legt Verkehr auf dem Graf-von-Galen-Ring lahm

Anzeige
Kurioser Unfall auf dem Graf-von-Galen-Ring am Montagabend. (Foto: Polizei Hagen)
Hagen: Graf-von-Galen-Ring |

Ein ungewöhnlicher Verkehrsunfall führte am Montagmorgen zu spürbaren Beeinträchtigungen im Berufsverkehr, drei Autofahrer wurden leicht verletzt.

Gegen 7.45 Uhr stand der 45-jährige Fahrer eines Transporters auf dem rechten Fahrstreifen des Ringes hinter einem Opel Corsa, gesteuert von einer 46 Jahre alten Frau. Die Ampel am ZOB zeigte rot. Auf dem linken Fahrstreifen fuhr eine 48-jährige Frau mit ihrem zum Hähnchenverkaufsstand umgebauten Fiat in Richtung Altenhagen ebenfalls auf die Ampel zu. Aus noch ungeklärter Ursache öffnete sich unvermittelt die Verkaufsklappe an der rechten Fahrzeugseite und schwenkte nach Oben. Sie prallte gegen das Heck des stehenden Transporters und schob diesen gegen den Opel. Während Rettungskräfte die drei leichtverletzten Fahrer versorgte und anschließend zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus brachte, sperrten Polizeibeamte in Höhe der Schwenke die Fahrbahnen in Richtung Altenhagen für etwa 45 Minuten. Der Hähnchenwagen musste abgeschleppt werden, die Gesamtschadenshöhe liegt bei 6.000 Euro.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.