Hagener Polizei will mit Großkontrollen Einbrechern auf die Spur kommen

Anzeige

Die Hagener Polizei will Einbrechern mit Großkontrollen auf die Spur kommen. Am heutigen Donnerstag besetzten rund 80 Beamte bei einem Großeinsatz bis in die Abendstunden mehrere Autobahnabfahrten und durchstreiften verschiedene Stadtteile.

Mit Beginn der dunklen Jahreszeit werden leider auch die Einbrecher wieder aktiver. Erfahrungsgemäß steigen in den Herbst- und Wintermonaten die Einbruchszahlen. Auch Hagen bildet hierbei keine Ausnahme. Die Hagener Polizei nimmt das Problem sehr ernst und erhöht den Fahndungsdruck. Der Einsatzleiter, Kriminaloberrat Sascha Mader, erläutert: "Einbrecher müssen das Gefühl haben, hier in Hagen jederzeit in eine Kontrolle geraten zu können. Wir wollen Täter erkennen und festnehmen."
Der Einsatz ergab wertvolle Hinweise, die von der Kripo noch ausgewertet werden. Außerdem ging den Fahndern in Vorhalle ein 27-jähriger Autofahrer ins Netz, der
unter dem Einfluss von Rauschgift stand.
Doch nicht nur die Bemühungen der Polizei können Einbrechern das Leben erschweren. Jeder sollte bei verdächtigen Beobachtungen in seinem Wohnumfeld sofort die 110 anrufen. Alle Hinweise können wertvoll sein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.