Illegale Müllablage an der Eugen-Richter-Strasse

Anzeige
Mitten in der Nacht räumen vier Männer und eine Frau einen Hinterhof leer und legen diesen Müll an das Haus Eugen-Richter-Strasse 98.
Auflagen der Stadt Hagen ? mitten in der Nacht unglaubwürdig. Mit Mundschutz werden die Müllsäcke (blaue Säcke) entsorgt.. Selbst die Polizei Hagen scheint machtlos zu sein da sie mit den Osteuropäern gesprochen haben (aus dem Auto hinaus) ohne auszusteigen. Man nennt es Reinigung von Wehringhausen von unserem OB ins Leben gerufen. Und nun diese Fotos, dieser Müll, dieser Gestank plus das Flüssigkeiten dort auslaufen. In die Kanalisation läuft es. Gesundheitsgefährdung? Chemikalien? Keiner hat sich davon überzeugt. Und wieder einmal sieht man das es soziale Brennpunkte gibt die niemanden wirklich interessieren.
Illegale Müllentsorgung ist laut Strafgesetzbuch „§ 326 Unerlaubter Umgang mit Abfällen“ strafbar. Weshalb kümmert man sich nicht darum wenn bereits zweimal die Polizei vor Ort gewesen ist. Die Ruhestörung (Ordnungswidrigkeitengesetz § 117 Ruhestörung) die durch diese Müllentsorgung zusätzlich vorhanden ist wird auch nicht geahndet.
Und sollte eine behördliche Anweisung vorliegen mitten in der Nacht den Hof des Hauses Eugen-Richter-Strasse 102 zu räumen, hätte man die Bewohner im Umkreis darauf hinweisen können.
Bis zum jetzigen Zeitpunkt seit genau 2 ½ Stunden wird hier Müll entsorgt. Tolles Konzept was der OB vor fast zwei Wochen ins Leben gerufen hat.
Keiner kümmert sich aber vor großer Presse, Besserung versprechen.

Nachschau:

Zum jetzigen Zeitpunkt sind Verantwortliche der Stadt Hagen an diesem Haus.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.