Im Gespräch mit DJ LUK.S

Anzeige
 

Zwischen Mischpult und Architektur


Hagen.

Der Nachwuchs-DJ, der vor 23 Jahren in Herdecke geboren wurde und heute ein Studium der Architektur absolviert, behauptet mit viel Phantasie, dass er bereits im Alter von 8 Jahren merkte, dass er einmal mit Vibes und dicken Beats arbeiten würde. Doch was bewegt einen Student der Architektur eigentlich DJ zu werden?
Das beantwortete uns der Student, der aktuell bei seinem Vater, in einem Architekturbüro in Hagen arbeitet, in einem umfangreichen Gespräch.

Was hat Sie dazu bewogen, DJ zu werden?
Ganz klar, die Liebe zur Musik. Es ist einfach immer wieder ein unglaubliches Gefühl wenn Leute, einem zujubeln und man sie mit der Musik in seinen Bann ziehen kann. Auch gibt es viele Situationen auf meiner Reise durch Clubs, wo ich viele neue Menschen kennenlerne, die mir sehr viel Liebe und Respekt entgegen bringen. Viele dieser Menschen sind über die Jahre hinweg zu sehr guten Freunden geworden.

Wie haben Ihre Eltern und Freunde reagiert, als sie erfuhren, dass Sie DJ werden wollen?
Die ersten Reaktionen, gerade in den Anfängen, waren eher schlechter Natur. Ich kann mich erinnern, oft belächelt worden zu sein. Kaum einer konnte sich vorstellen, dass ich jemals erfolgreich mit und in diesem Beruf sein könnte. Nach und nach verstummten diese Stimmen jedoch völlig. Meine Eltern sind nicht unbedingt begeistert, dass ich mir jedes Wochenende die Nächte um die Ohren schlage und dann noch oft weite Strecken nach Hause fahre. Jedoch weiß ich auch, dass meine Eltern sehr stolz auf mich sind, dass ich in meinen jungen Jahren schon eine eigene Geschäftsidee hatte und mein eigenes Geld verdiene, und eben nicht jedes Wochenende betrunken bin.

War Ihr Einstieg in die Branche einfach?
Ich würde den Einstieg als alles andere als einfach bezeichnen. Um in der Branche etabliert und gefragt zu sein, gehört viel Übung und Können dazu, jedoch muss man auch viele Kontakte haben. Ich kann mich erinnern, das ich am Anfang oft mit befreundeten DJ´s mitgekommen bin, die mich Club-Besitzern vorgestellt haben, oder mir die Chance gegeben haben mein Können unter Beweis zustellen. Natürlich alles erst einmal kostenlos. Heute nimmt man diese Möglichkeiten immer noch wahr. So ergibt sich die Chance bekannter zu werden, ohne dabei an Geld zu denken.

Welches Equipment benötigen Sie?
Früher, vor vier Jahren, musste ich alles mitbringen, also von Ton- und Lichtanlage bis hin zum CD-Player. Da ich jetzt größtenteils nur noch auf öffentlichen Veranstaltungen spiele, reichen USB-Stick und/oder Laptop und DJ Interface aus, um den Abend bestreiten zu können.

Arbeiten Sie mit anderen DJ´s zusammen?
Eine wirkliche Zusammenarbeit gibt es nicht. Jedoch habe ich schon mal mit bekannten DJ´s wie Oli P. oder Mashup Germany aufgelegt. Ich freue mich jedes Mal, wenn sich eine Möglichkeit ergibt, mit befreundeten DJ´s aus Hagen aufzulegen, so z.B. auf der Trash Party in der Pelmke oder auf dem Event Experience Parties, die ich oft mit guten Freunden und DJ-Kollegen bestreite, die mir das Auflegen beigebracht haben.

Mit welchen DJ-Kollegen würden Sie gerne einmal zusammen arbeiten?
Ich würde gerne mit namhaften DJ´s wie Felix Jaehn oder Robin Schulz zusammen arbeiten, die einen größeren Bekanntheitsgrad haben. Das ist natürlich immer eine Ehre solche DJ´s, die schon international bekannt sind, zu Supporten. Es ist natürlich auch immer eine gute Referenz, angeben zu können, dass man mit bekannten DJ´s aufgelegt hat.

In welchen Clubs legen Sie in naher Zukunft auf?
Die nächsten Monate bin ich in Siegburg im Roy Sterling und im Panorama Bonn zu finden. Aber auch in Hagen bin ich natürlich wieder auf der Event Experience Halloween Party, oder auch in Unna in der neuen Waschkaue anzutreffen.

Wir bedanken uns bei Lukas Sramek alias DJ LUK.S für das informative Gespräch und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg. Wer Interesse hat den erfolgreichen DJ einmal zu besuchen, findet hierzu Informationen auf seiner Facebook Seite DJ LUK.S, auf der er seine Termine Monat für Monat online stellt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.